Gestohlene Fahrzeuge schneller melden

15.10.2021 Apps erleichtern im Idealfall das Leben der Nutzer. Eine neue Ford-Anwendung will jetzt Langfingern das Leben erschweren.

Mit der neuen Funktion „Stolen Vehicle Services“ seines Telematikdienstes Pass-App will Ford Autobesitzer unterstützen, deren Fahrzeuge gestohlen wurden © Ford

SP-X/Köln. Mit der neuen Funktion „Stolen Vehicle Services“ seines Telematikdienstes Pass-App will Ford Autobesitzer unterstützen, deren Fahrzeuge gestohlen wurden. Der Service schickt eine Warnung an das Smartphone der Fahrzeugeigentümer, sobald ein Diebstahlsversuch registriert wird. Anzeichen für einen Diebstahlversuch erkennt das System etwa, wenn das Fahrzeug nach einem Diebstahl per Transporter beim Starten des Motors an einem anderen Ort lokalisiert wird als beim letzten Ausschalten der Zündung. Erfolgt die Warnung, stellt die App die Telefonnummer der örtlichen Polizeistelle bereit, so dass die Diebstahlsmeldung schnell erfolgen kann.

Technische Voraussetzung für die neue App-Funktion ist das Konnektivitätssystem Ford SYNC 4, das zurzeit im batterieelektrischen Ford Mustang Mach-E verfügbar ist. Die App startet zunächst in Großbritannien sowie in der Republik Irland, weitere europäische Länder, darunter auch Deutschland, folgen im Laufe 2022.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Vodafone news

Vodafone: Diebstahlschutz für Oldtimer

Auto news

Ford liftet den Focus: Kleines Optik-Upgrade, großes Display

Auto news

Sportwagen aus den USA: Mustang mit Muskeln: Ford bringt den Mach 1 zurück