300 Kilogramm Plastikmüll geborgen

28.09.2021 Unter anderem herrenlose Fischernetze verschmutzen unsere Meere. Hyundai Deutschland hat nun dabei geholfen, gegen diese Plage vorzugehen.

300 Kilogramm Plastikmüll haben Hyundai und Healthy Seas vor Norderney geborgen. An der Aktion beteiligt war auch Schauspieler Lenn Kudrjawizki (Bildmitte, gelbes Oberteil) © Hyundai

SP-X/Offenbach. Um sein Engagement für mehr Nachhaltigkeit zu verdeutlichen, hat Hyundai Deutschland nun das Umweltprojekt „Healthy Seas“ dabei unterstützt, vor Norderney rund 300 Kilogramm sogenannter Geisternetze aus der Nordsee zu bergen. Eingesammelt wurde der Abfall der Fischereiindustrie von Tauchern an mehreren Schiffswracks, die in 20 bis 25 Meter Tiefe vor der Insel liegen. Der Plastikmüll dient als Rohstoff für das Nylongarn Econyl, das unter anderem zur Herstellung von Fahrzeugfußmatten genutzt wird, die Hyundai in seinen Fahrzeugen einsetzt.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

People news

Umweltverschmutzung: Schauspieler-Paar taucht vor Rügen nach Geisternetzen

Regional mecklenburg vorpommern

News Regional Mecklenburg-Vorpommern: Schauspieler wollen vor Rügen nach Geisternetzen tauchen

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Leichnam nach Absturz von Kleinflugzeug obduziert