Reifenstudie für mehr Nachhaltigkeit

10.09.2021 Auch Autoreifen sollen in Zukunft einen Beitrag für eine nachhaltigere Mobilität leisten. Continental zeigt, wie das funktionieren kann.

Geht es nach dem GreenConcept von Continental, wird der Reifen der Zukunft weniger Ressourcen verbrauchen © SP-X/Mario Hommen

SP-X/München. Auf der IAA Mobility (bis 12. September) zeigt Reifenhersteller Continental mit dem GreenConcept eine Reifen-Studie, die in gleich mehrfacher Weise nachhaltigere Lösungen im Reifenbau aufzeigt. Unter anderem wurde der Reifen zu 35 Prozent aus nachwachsenden sowie zu 17 Prozent aus recycelten Materialien gefertigt. Neben Löwenzahn-Kautschuk sowie pflanzlichen Harzen und Ölen wurden wiederverwerteter Stahl sowie Polyester aus PET-Flaschen verwendet.

Darüber hinaus soll der GreenConcept-Reifen mit 7,5 Kilogramm rund 40 Prozent leichter als herkömmliche Reifen sein und sich durch einen um 25 Prozent niedrigeren Rollwiderstand als Reifen der Rollwiderstandsklasse A auszeichnen. Schließlich bietet das Reifenkonzept einen speziellen Laufstreifen, der sich bei wenig Material- und Zeitaufwand mehrfach erneuern lässt.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News