Älteren Rollladenkasten selbst dämmen

03.08.2022 Wer im Winter Heizenergie sparen will, kann jetzt einiges dafür tun - etwa alte und undichte Rollladenkästen dämmen.

Durch einen undichten Rollladenkasten kann Wärme entweichen. Die gute Nachricht ist allerdings: Man kann sich selbst um die Dämmung der Kästen kümmern. © Armin Weigel/dpa/dpa-tmn

Durch einen undichten Rollladenkasten entweicht Luft aus dem Haus und damit im Winter wertvolle Heizenergie. Auch für Zugluft im Wohnraum sind die Kästen eventuell verantwortlich.

Man kann aber etwas dagegen tun, indem man sie selbst dämmt. Laut den Verbraucherzentralen kann das bis zu zehn Euro Einsparung pro Quadratmeter und Jahr bringen. Das Material gibt es im Baumarkt und kostet 15 und 30 Euro pro Quadratmeter.

Man nimmt entweder flexible Dämmplatten, die in den Kasten eingepasst und dort fixiert werden. Die Verbraucherzentralen raten aber zu Hochleistungsdämmplatten aus Polyurethan oder Phenolharz, da sie eine geringere Wärmeleitfähigkeit besitzen.

Die Durchführung des Gurtes und der Rollladenspalt lässt sich mit einer Bürstendichtung ausstatten - für 10 bis 15 Euro pro Rollladenkasten.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

Fußball news

Zwist mit UEFA-Boss: Klopp: Hohe Belastung für Spieler führt gegen die Wand

People news

Schauspielerin: Nach Anne Heches Hirntod Geräte abgeschaltet

People news

Kriminalität: Sohn: Rushdies Humor trotz schwerer Verletzungen intakt

Auto news

Tipp: Reisen mit Hund im Auto: Nicht ohne Sicherung und gültige Papiere

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Wohnen

Bestens vorbereitet: So läuft die Heizung nächsten Winter effizienter

Wohnen

DIY zu Hause: Nicht gedämmte Heizungsrohre selbst isolieren

Wohnen

Energiespartipp: Winter-Vorbereitung: Fenster und Türen abdichten