Starkregen: Online-Tools zeigen lokale Unwetterrisiken an

Hausbesitzer möchten ihre Immobilien so gut wie möglich vor Unwetterfolgen schützen. Wie stark der eigene Wohnort gefährdet ist, zeigen zwei Online-Tools.
Unwetter nehmen zu und mit ihnen auch das Risiko für Elementarschäden am Eigenheim. Wie sehr die eigenen vier Wände gefährdet sind, lässt sich online berechnen. © Armin Weigel/dpa/dpa-tmn

Starkregen kann fast überall vorkommen. Dann sind auch Häuser gefährdet, die nicht an Flüssen oder Hängen stehen.

Wie hoch das Risiko für die eigenen Wohnräume für eine Überflutung ist, lässt sich mit Hilfe zweier Online-Tools des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ermitteln: Der Hochwasser-Check und der Naturgefahren-Check.

Beim Hochwasser-Check wird für ein konkretes Gebäude die Wahrscheinlichkeit für das Überlaufen von Flussbetten und - neu - das Risiko für Starkregen genannt.

Die Analyse der Naturgefahren bezieht sich auf einen Postleitzahl-Bereich. Sie enthält Angaben zu den Schäden durch Naturgefahren an betroffenen Gebäuden der Region im vergangenen Jahr und gibt Aufschluss über die Summe der teuersten Schäden durch Starkregen oder Sturm beziehungsweise Hagel an einem Einfamilienhaus.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Brasiliens Fußball-Ikone: Pelé meldet sich aus Klinik: «Bin stark und habe Hoffnung»
People news
Weihnachtsbotschaft: Prinz Harry: Video für Waisenkinder im Spider-Man-Kostüm
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Tv & kino
Comedian: Kurt Krömer beendet frühzeitig Sendung mit Faisal Kawusi
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Versicherer: 5,5 Milliarden Euro Schäden durch Extremwetter in NRW
Job & geld
Unwetterfolgen: So zeigen Sie dem Versicherer Sturmschäden an
Regional baden württemberg
Versicherungen: Jahr 2021: 1,4 Milliarden Euro Unwetterschäden im Südwesten
Wohnen
Elementarschäden: Länder wollen Pflichtversicherung: Was Eigentümer erwartet
Regional sachsen
Versicherungen: Unwetter-Schäden von 134 Millionen Euro in Sachsen
Wohnen
Deutsche Versicherer: Schäden durch Naturkatastrophen überdurchschnittlich groß
Wetter
Versicherer: Extreme Unwetter 2021 trafen vor allem vier Bundesländer
Wirtschaft
Teelichtöfen und Co: Versicherer fürchten Brände wegen Ersatzheizungen