Spülmaschine nur voll laufen lassen

Man kann auch bei den alltäglichsten Aufgaben im Haushalt Strom sparen. Etwa beim Einräumen der Geschirrspülmaschine.
Das liegt auf der Hand: Wer die Spülmaschine oft halb leer laufen lässt, braucht mehr Spülgänge. Und das verbraucht mehr Strom. © Christin Klose/dpa-tmn

Dieser Energiespartipp ist wirklich denkbar einfach: Wer die Geschirrspülmaschine möglichst voll macht, spart Strom. Ob bei Ihnen noch mehr Geschirr reingehen könnte, zeigt diese Zahl: Laut den Verbraucherzentralen passen in eine Standard-Spülmaschine etwa 80 Teile - inklusive kleiner Gegenstände wie Besteck.

Außerdem sollte man sich nicht von der Laufzeit täuschen lassen: Kurzprogramme verbrauchen mehr Wasser und Strom als Normal- und Eco-Programme. Denn hier muss das Waschwasser innerhalb kürzerer Zeit auf höhere Temperaturen gebracht werden. Außerdem können bei länger laufenden Programmen die Reinigungsmittel länger einwirken.

Besser ist es, ein Eco-Programm zu nutzen - oder eines, das mit niedrigen 45 bis 55 Grad läuft. Vorspülen ist übrigens meist nicht nötig.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Unioner Cup-Coup nach Isco-Posse: Sieg gegen Wolfsburg
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los
People news
Schauspieler: Alec Baldwin nach Todesschuss bei Western-Dreh angeklagt
Internet news & surftipps
Streaming: Spotify hat mehr als 200 Millionen Abo-Kunden
Das beste netz deutschlands
Featured: Auf der Apple Watch Mobilfunk einrichten – im Guide erklärt
Auto news
Unter Strom: Mercedes rückt GLE mit Facelift näher an die E-Modelle
Tv & kino
Featured: Das Mädchen im Schnee, Staffel 2: Wie könnte die Thrillerserie bei Netflix weitergehen?
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson