Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Pellets im Test: Warm wird's, aber woher kommt das Holz?

Auch bei Holzpellets gibt es viele Anbieter und Sorten. Ihren Zweck erfüllen die meisten Presslinge in einem aktuellen Test. Was genau aber verheizt man da? Und stimmt alles, was die Packung verspricht?
Eine Hand voll Pellets
Eine Hand voll Wärme: Die Heizleistung der meisten Holzpellets ist gut. © Andrea Warnecke/dpa-tmn

Die meisten Holzpellets heizen gut und erfüllen die aktuellen Standards. Das dürfte jedem Pelletheizungsbesitzer das Herz erwärmen. Doch nicht immer ist klar, woher das Material kommt - und manches Werbeversprechen ist bloß heiße Luft, so das Testfazit der Experten der Zeitschrift Öko-Test (Ausgabe 11/2023).

Was bringt ein Kilo Pellets an Wärme? Was den Heizwert angeht, entsprachen alle Produkte im Test dem in der Norm EN plus A1 festgelegten Mindestwert von 4,6 Kilowattstunden je Kilogramm (kWh/kg) Pellets. Etliche heizen sogar besser, drei Produkte erhielten hier ein «sehr gut», sie heizen mit fast 5 kWh/kg «deutlich besser» als gefordert. Einige Hersteller geben diesen Wert allerdings nicht auf der Verpackung an.

Apropos Norm: Auch in anderen Bereichen hielten die Produkte die EN-plus-A1-Norm, die im Test als Grundlage diente, durchweg ein. Insgesamt erhielten zwölf von 14 Pellets in Bezug auf die Pelletqualität ein «sehr gut», darunter der Gesamt-Testsieger «Wohl und Warm Holzpellets» (Hersteller: EC Bioenergie). Bei zweien beanstandeten die Tester eine relativ geringe Festigkeit, bei einem kam noch ein höherer Wasseranteil hinzu.

Ursprung teilweise unklar

In die Gesamtnote floss auch ein, woher das für die Pellets verwendete Holz stammte. Zum Teil sind Angaben zum Ursprung des Holzes auf den Verpackungen aufgedruckt, demnach stammte das Holz für viele der Pellets im Test aus Deutschland. Aber auch Polen, Tschechien und Belgien tauchen als Ursprungsländer auf. Wo die Tester nachfragten, weil auf der Packung keine Angaben gemacht wurden, bekamen sie nur von einem Teil der Hersteller Antworten oder Belege, etwa Lieferscheine oder Nachweise aus einer Zertifzierung durch das «Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes» (PEFC) für Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Sie sehen darin einen Mangel an Transparenz.

Klimaneutral oder «klimaneutral»?

Auf mehreren Verpackungen befanden sich Aussagen wie «klimaneutral», «CO2-neutral» oder vergleichbaren Angaben, so die Tester. Zwar speicherten Bäume speichern einerseits CO2, beim Verbrennen aber werde im Holz gespeichertes CO2 auf einen Schlag frei. Bis ein wachsender Baum das freigesetzte Treibhausgas wieder eingelagert hat, werde es «viele Jahrzehnte dauern». Sieben Produkte wurden daher wegen «Greenwashing» um eine Note abgewertet.

Gesamtergebnis

Von den 14 überprüften Produkten erhielt eines die Gesamtnote «sehr gut», neun «gut», drei «befriedigend» und eines «ausreichend».

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Chicago P.D. Staffel 10: Wo kannst Du die Folgen in Deutschland streamen?
Tv & kino
Chicago P.D. Staffel 10: Wo kannst Du die Folgen in Deutschland streamen?
Last Epoch: Die besten Wächter-Builds für Ambosswächter, Leerenritter & Paladin
Games news
Last Epoch: Die besten Wächter-Builds für Ambosswächter, Leerenritter & Paladin
Beef: Staffel 2 mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal? Das ist bereits bekannt
Tv & kino
Beef: Staffel 2 mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal? Das ist bereits bekannt
5G-Standalone: Was ist das und welche Vorteile bietet es gegenüber dem Non-Standalone-Netz? 
Das beste netz deutschlands
5G-Standalone: Was ist das und welche Vorteile bietet es gegenüber dem Non-Standalone-Netz? 
Nicht in die Abo-Falle tappen
Das beste netz deutschlands
Nicht in die Abo-Falle tappen
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Roger Schmidt
Fußball news
Druck auf Schmidt steigt: Debakel mit Benfica beim FC Porto
Aalto und Oodi: Stadtrundgang in Helsinki
Reise
Aalto und Oodi: Stadtrundgang in Helsinki