Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung

Genau hingeschaut: In wessen Nebenkostenabrechnung ein Posten zur Instandhaltung der Heizungsanlage auftaucht, kann sich dagegen wehren. Denn das ist Sache des Vermieters.
© Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Für viele Mehrfamilienhäuser mit Gasheizung wird der hydraulische Abgleich ab dem 1. Oktober Pflicht. Dabei soll der Heizkreislauf optimal auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt, der Verbrauch gemindert werden. Nur: Dürfen Vermieter diese Kosten auf ihre Mieter umlegen?

Nein, sagt Jutta Hartmann vom Deutschen Mieterbund. «Werden Schwächen der Anlage aufgedeckt und behoben, handelt es sich um reine Instandhaltungsmaßnahmen.» Für solche Instandhaltungsarbeiten der Heizungsanlage ist alleine der Vermieter verantwortlich, die Kosten dürfen nicht auf die Mieter umgelegt werden.

Umgesetzt werden muss die neue Regelung in Mehrfamilienhäusern ab sechs Wohneinheiten, wenn zuvor noch kein hydraulischer Abgleich vorgenommen wurde. In Häusern ab zehn Wohneinheiten muss der Abgleich bis 30. September 2023 erfolgen. In kleineren Mehrfamilienhäusern bleibt mehr Zeit - bis zum 15. September 2024.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Abgezockte Niederländer bringen Kritiker zum Schweigen
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Tv & kino
Comedian: Kurt Krömer beendet frühzeitig Sendung mit Faisal Kawusi
People news
Adel: Prinzessin Kate zeigt sich mit Smaragd-Kette von Diana
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Wohnen
Faktencheck: Wieviel spart man durch einen hydraulischen Abgleich?
Wohnen
Faktencheck: Wie gut ist der Energietipp hydraulischer Abgleich?
Wohnen
Sicher wohnen: Rauchmelder alle zehn Jahre tauschen
Wohnen
Hohe Heizkosten: So kann man auch mit Fernwärme-Anschluss sparen
Wohnen
Bestens vorbereitet: So läuft die Heizung nächsten Winter effizienter
Wohnen
Aufzug, Licht und Co.: Einfluss auf Energiegemeinkosten ist gering
Inland
Wohnen: Vermieter müssen künftig CO2-Abgabe mitzahlen
Wohnen
Hohe Heizkosten?: Das sollten Sie zur Nebenkostenabrechnung wissen