Auch günstige Induktionsfelder überzeugen

23.02.2022 Mit einer Induktionskochplatte kann man in der Küche Zeit sparen. Allzu tief in die Tasche greifen muss man dafür nicht: Günstigere und teurere Modelle überzeugen im Test gleichermaßen.

Nutzt man ein Induktionskochfeld, dauert es nur rund drei bis vier Minuten, bis das Wasser im Topf kocht. © Ralph Kaiser/Stiftung Warentest/dpa-tmn

Drei Minuten, bis das Wasser kocht: Induktionskochfelder haben ordentlich Power. Das liegt daran, dass die Spulen darin Magnetfelder erzeugen, die die speziellen Töpfe - und damit auch ihren Inhalt - erhitzen. Wie tief muss man für ein gutes Gerät in die Tasche greifen?

Ob teuer oder günstig, macht kaum einen Unterschied: Die Stiftung Warentest hat neun verschiedene Induktionskochfelder getestet. Alle bekamen die Note «Gut», das Kochfeld für 269 Euro von Ikea ebenso wie das Gerät von Miele, das mit 1050 Euro knapp viermal so viel kostet («test»-Ausgabe 3/22).

Die getesteten Geräte punkteten damit, dass sie einerseits schnell stark aufheizen, andererseits die Wärme aber auch sanft abgeben können - etwa beim Schmelzen von Kuvertüre. Auch bei der Handhabung schnitten die Geräte gut ab.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

European Championships: Starke Nerven nach schwachem Start: Zeidler auf Kurs

Mode & beauty

Sonnenschutz: Können Haare Sonnenbrand bekommen?

Tv & kino

TV: "Der Barcelona-Krimi": Clemens Schick ermittelt wieder

People news

Prozesse: Boris Becker gegen Oliver Pocher am 15. November vor Gericht

Tv & kino

Featured: Locke & Key Staffel 4: So könnte es mit dem Schlüsseluniversum weitergehen

Auto news

Freze Froggy EV Beachster: Zugiger Zwerg

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

Wohnen

Stiftung Warentest: Welche Spülmaschine ist am besten für die Umwelt?

Das beste netz deutschlands

Guter Klang: Test: Das leisten hochpreisige TV-Soundbars

Das beste netz deutschlands

Blick auf Kamera und Co.: Alle Preisklassen: So schlagen sich 40 Smartphones im Test

Gesundheit

Verbaute Ringmagnete: Brauchen Herzschrittmacher zu neueren iPhones mehr Abstand?

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Diese Gefahren drohen dem Handy im Sommer

Wohnen

Für heiße Tage: Wie viel Wind soll es sein? Den richtigen Ventilator finden

Das beste netz deutschlands

Schnell, heiß und samtig: Das Xiaomi 12 Pro im Praxistest

Regional rheinland pfalz & saarland

Verkehrssicherheit: Handy am Steuer: Autofahrer durch Pilotprojekt überführt