Gewusst wie: Energiesparen im Alltag

05.03.2022

Gewusst wie: Energiesparen im Alltag © iStock.com/george tsartsianidis

Nachhaltig leben und wirksam mit Ressourcen umgehen: Wenn Du Deine Energiekosten senkst, schonst Du nicht nur die Umwelt, sondern auch Dein Portemonnaie. Oft lohnt es sich schon bei vielen kleinen Dingen im Alltag anzusetzen. Wir haben für Dich hilfreiche Tipps für Dein zuhause zusammengestellt.

Dem Klimawandel entgegenwirken – das fängt beim Energiesparen im Kleinen an. Denn durch einen niedrigeren Energieverbrauch wird der CO2-Ausstoß gesenkt. Wusstest Du, dass durch Lichtquellen, Heizen und durch die Nutzung elektrischer Geräte ein Viertel der Erdenergie verbraucht wird? Anlässlich des „Internationalen Tag des Energiesparens“ zeigen wir Dir praktische Tipps für Deinen Haushalt.

Energiesparen im Alltag

#1: Stromcheck für Deine Geräte angesagt

Richtig viel Energie sparst Du mit der Wahl der Energieeffizienz-Klasse Deiner Geräten. Verzichte auf Stromfresser der Klassen G bis A und kaufe nur noch Geräte, die den Klassen A+ bis A+++ angehören. Auch bei Glühbirnen lohnt sich der Klassencheck. Und ein Notebook oder Tablet ist im Gegensatz zum Desktop-PC mit seinem Tower und Monitor der weitaus kleinere Stromdieb. Bis zu zwei Drittel Strom kannst Du beim Gebrauch von den kleineren Geräten sparen.

#2: Einsparpotentiale in der Küche

In Deiner Küche kannst Du ebenfalls Strom einsparen: Ein Topf sollte zunächst zur Herdplattengröße passen und zudem mit einem Deckel versehen werden, denn ohne Deckel verbraucht der Topf mehr Energie und es dauert auch länger. Ein Eierkocher kostet Dich zwar ein paar Euro in der Anschaffung, doch bei der Stromabrechnung wirkt sich der Kauf positiv aus. Ähnliches gilt für den Wasserkocher, da dieser Wasser effizienter und vor allem auch zeitsparender als ein Topf erhitzt. Das spart bis zu 50 Prozent an Energie.

Vodafone hat den europaweiten Net­z­be­trieb auf 100 Prozent grüne Energien umgestellt. Erfahre hier mehr zur Giga­Green-Strate­gie.

#3: Spülmaschine und Kühlschrank: Das solltest Du wissen

Eine Spülmaschine spart nicht nur Arbeit, sondern verbraucht auch wesentlich weniger Wasser als das Geschirrspülen im Waschbecken. Nutzt Du zudem die ECO-Taste Deiner Spülmaschine, sparst Du noch zusätzlichen Strom. Beim Kühlschrank sparst Du nicht nur durch schnelles Schließen der Tür Energie, sondern auch durch die richtige Wahl der Temperatur von 7 Grad Celsius, denn jedes Grad zu kühl kostet 5 Prozent mehr Strom. Außerdem sorgt die regelmäßige Reinigung des Abflusses auf der Rückwand des Kühlschrankinneren für einen besseren Ablauf des Kondenswassers. So benötigt Dein Kühlschrank weniger Energie zum Kühlen und das spart auch Strom.

#4: So entweicht die Wärme schlechter

Selbst gut isolierte Fenster lassen Wärme entweichen. Setze deswegen auf hochwertige Vorhänge aus schweren und festen Stoffen. Diese sorgen für noch bessere Isolierung.

#5: Sag auch Deinen elektrischen Begleitern Gute Nacht

Ein Klassiker, der immer noch bestens funktioniert, ist das Abschalten Deiner Geräte, anstatt sie in den Stand-by-Modus zu setzen – selbst in der Mittagspause und ganz sicher vor dem Schlafengehen. Ladegeräte haben nach Gebrauch nichts in der Steckdose zu suchen und mit einer abschaltbaren Steckdosenleiste schaltest Du alle eingesteckten Geräte mit einem Knopfdruck ab.

#6: Diese Apps helfen Dir beim Energiesparen

Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche Apps auf dem Markt, die Dir beim Energiesparen helfen können:

Energiespar Apps

• „Energy Buddy“ bietet Dir einen praktischen Energiemanager für die Hosentasche. Die App schärft Dein Bewusstsein für Deinen Stromverbrauch, indem sie Zählerstände misst und die Stromkosten errechnet. Du erhältst eine Jahresverbrauchsprognose und kannst Deinen Verbrauch mit anderen Haushalten vergleichen. Zudem ermittelt Energy Buddy Deinen CO2-Fußabdruck und hilft Dir bei der Zielsetzung, um Deine CO2-Emissionen zu reduzieren.

• „Mein Stromverbrauch”. Dieser Energieberater erfasst alle Geräte Deines Haushalts und deren Verbrauch pro Stunde, Tag, Woche, Monat oder Jahr. Farbige Balken und Torten-Diagramme helfen bei der Suche nach den gierigsten Stromfressern und den besten Energiesparmöglichkeiten.

• „EnergieCheck“ von co2online ist ein echter Allrounder und Energiespar- und Klimaschutz-App in einem. EnergieCheck überwacht Deinen Strom-, Wärme- und Wasserverbrauch. In deinem Konto trägst Du ganz einfach ein, was Du verbrauchst. Die App präsentiert Dir Deinen Verbrauch dann anschaulich in Diagrammen oder Tabellen. Um Dir den richtigen Ansporn zum Energiesparen zu geben, liest Du auf der Startseite außerdem die neuesten Klimaschutz-News.

Wie drehst Du im Alltag an der Energiesparschraube? Wir sind auf Deine Tipps gespannt!

Dieser Artikel Gewusst wie: Energiesparen im Alltag kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Denny Seeber

Weitere News

Top News

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Fußball news

Premier League: «The Sun»: Chelsea will Vertrag mit Tuchel verlängern

People news

Gesundheit: Kid Cudi spricht über Schlaganfall - «Alles war kaputt»

Tv & kino

Castingshow: Pietro Lombardi neben Dieter Bohlen in letzter DSDS-Jury

Tv & kino

Mit 89 Jahren: «Trotzkopf» und «Tatort»: Klaus Barner gestorben

Familie

Gut verdaulich: Wie Sie Bohnen bekömmlich zubereiten

Handy ratgeber & tests

Featured: Tower of Fantasy: Alle gültigen Promo-Codes & Events im August 2022

Auto news

Sommerhitze: Waldbrandgefahr: Autos nicht auf trockenen Flächen parken

Empfehlungen der Redaktion

Das beste netz deutschlands

Featured: Digital CleanUp Experiment: Trenn Dich von Deinem Datenmüll und #CleanUpForGood

Games news

Featured: Umweltfreundliches Zocken: Tipps zum Energiesparen beim Gaming

Wohnen

Ein Nest für die Familie: Die Vorteile eines Eigenheims

Das beste netz deutschlands

Featured: Akku-Tipps und -Tricks: So hält Dein Smartphone-Akku länger durch

Wohnen

Es ist so einfach: Strom sparen beim Waschen, Spülen und Kühlen

Das beste netz deutschlands

Featured: Smartphone verloren oder gestohlen – was tun? So kannst Du den Schaden begrenzen

Wohnen

Tückischer Ruhemodus: Energiespartipp: Elektrogeräte ganz ausschalten

Liebe

Chat & Flirt: Für Singles - Fünf gute Tipps gegen Kuppler