Sichere Nummer: Hunde und Katzen chippen und registrieren

Es ist ein kleiner Pieks, der unter Umständen rettet: Ausnahmsweise ist nicht von einer Impfung die Rede – sondern von einem Mikrochip. Haustiere tragen damit entscheidende Informationen immer mit sich.
Zack, da kommt gleich der Chip in den Hund rein. Schon lässt sich das Tier eindeutig identifizieren. © Ina Fassbender/dpa-tmn

Wer sein Tier chippen lässt, sorgt dafür, dass es für immer identifizierbar bleibt. Das ist nicht nur für Reisen oft Bedingung, sondern auch bei Verlust hilfreich. Darauf weist die Zeitschrift «Finanztest» in ihrer aktuellen Ausgabe (11/2022) hin.

Für Hunde ist das Chippen in einigen Bundesländern Pflicht, in einigen Kommunen müssen auch Freigängerkatzen verpflichtend markiert werden. Hunde, Katzen und Frettchen müssen außerdem gechippt sein, um einen EU-Heimtierausweis für Reisen zu erhalten. Doch auch wenn keine Reise geplant und die Markierung nicht vorgeschrieben ist, ist sie laut «Finanztest» empfehlenswert.

Kleiner Chip kann große Dienste leisten

Auf dem reiskornkleinen Transponder, der an der in den Nacken implantiert wird, ist eine 15-stellige Nummer gespeichert. Die Nummer ist vor allem hilfreich, wenn ein Tier verloren geht. Ein weiterer Vorteil: Elektronische Hunde- und Katzenklappen erkennen die zum Haushalt zugehörigen Tiere und lassen nur diese rein. 

Ein Chip kostet etwa 20 bis 45 Euro, das Einsetzen etwa 10 bis 25 Euro. Der Tierarzt implantiert den Transponder schnell unter die Haut. Identifikationsnummer, Informationen zum Tier und Kontaktdaten des Besitzers sollten im Anschluss in einer Datenbank wie Tasso, Findefix oder der Internationalen Zentralen Tierregistrierung (IFTA) online hinterlegt werden.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
1. bundesliga
Bundesliga: Und nun, VfB? Offene Fragen um Labbadia
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Auto news
EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
Das beste netz deutschlands
Rollenspiel-Abenteuer: «Potionomics»: Fröhliches Tränkebrauen in der Hexenküche
Empfehlungen der Redaktion
Tiere
Vorkasse oder Dumpingpreise: Illegale Welpen-Händler erkennen
Tiere
Lieblingstier der Deutschen: 16,7 Millionen Katzen leben in unseren vier Wänden
Regional berlin & brandenburg
Berlin: Tierheim versorgt 440 Katzen: So viele wie lange nicht mehr
Tiere
Desorientiert und verängstigt: Auch Tiere können dement werden
Tiere
Souverän an Silvester: Feuerwerk der Hilfsmittel für Angsthunde