Tierwohl gefährdet: Pariser Vogelmarkt schließt

Paris ist bekannt für seine Märkte. Umstritten ist jedoch der sonntägliche Vogelmarkt im Zentrum der französischen Hauptstadt. Im Sinne des Tierwohls ziehen die Behörden nun Konsequenzen.
Der Pariser Vogelmarkt auf der Pariser Stadtinsel ist eine Touristenattraktion. Jetzt schließt der Markt aus Tierwohlgründen. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/ZB

Der Pariser Vogelmarkt ist eine Touristenattraktion, jetzt schließt der Markt aus Tierwohlgründen für immer. Wie die Stadt Paris mitteilte, wird der Vogelmarkt auf der Île de la Cité gleich neben dem Blumenmarkt zum Jahresende am 31. Dezember eingestellt.

Die Entscheidung ergebe sich aus der Tierwohlcharta, die der Stadtrat angenommen hat. Es handele sich um den letzten Vogelmarkt seiner Art im öffentlichen Raum in Paris. Der städtische Beigeordnete Christophe Najdovski hatte den Markt als einen Ort des illegalen Vogelhandels bezeichnet, der trotz Gegenmaßnahmen fortgedauert habe. Auch Tierschützer hatten den Markt kritisiert.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Vorrunden-Aus: Nach WM-Aus der DFB-Elf: Flick und Bierhoff im Fokus
Tv & kino
Hollywood: Erster Trailer für «Indiana Jones 5» im Netz
People news
Leute: Billy Porter in weißer Abendrobe auf dem «Walk of Fame»
People news
Leute: «GQ» zeichnet mehr Women als Men aus
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Klimaschutz: Parkour-Sportler schalten Lichter in Paris aus
Wirtschaft
Metropolen: Städtepartnerschaft: Was Berlin von Paris lernen kann
Tv & kino
Featured: Notre-Dame bei Netflix: Die wahre Geschichte hinter der französischen Mini-Serie