Wieder stürzt eine Normandie-Touristin vom Felsen

Eine Frau verunglückt beim Fotografieren auf einem Kreidefelsen in der Normandie. Leider passieren solche Unfälle immer häufiger. Touristen riskieren für ein Selfie oft ihr Leben.
Die Steilküste in Étretat bietet einen urgewaltigen Anblick - birgt aber auch Gefahren. © Sameer Al-Doumy/AFP/dpa/Archiv

Eine Touristin aus Indien ist von den Kreidefelsen in Étretat in der Normandie in den Tod gestürzt, während sie von sich ein Selfie machen wollte. Der Ehemann der 37-Jährigen, der am Sonntag Zeuge des Unglücks wurde, kam unter Schock in eine Klinik, wie der Sender France bleu unter Verweis auf die Polizei berichtete.

Die Suche nach der Frau am Fuß der 90 Meter hohen Klippen und im Meer dauerte unterdessen an.

Es ist bereits das dritte Mal in diesem Jahr, dass eine Touristin beim Fotografieren von diesen Felsen in Frankreich in den Tod gestürzt ist. Im Januar verunglückte eine 24-Jährige, während Freunde sie fotografieren wollten, im Mai starb eine 61-Jährige.

Die Felsen locken jährlich über eine Million Besucher. Die Feuerwehr in der Region warnte wegen der steigenden Zahl von Unfällen und Felsabbrüchen kürzlich in einem Video vor den Gefahren, die sowohl oben auf den Klippen als auch an ihrem Fuß drohten. Die Menschen gingen immer mehr Risiken ein, um auf den Felsen Fotos zu machen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Flick wechselt zweimal: Goretzka und Kehrer rein
People news
Leute: UK-Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Tourismus: Aussichtspunkt auf dem Königsstuhl schließt
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Rügen: «Schon beeindruckend»: Erste Blicke von neuem Königsweg
Reise
«Schon beeindruckend» : Erste Blicke von neuem Königsweg auf Rügen
Regional mecklenburg vorpommern
Tourismus: Vor Schließung mehr Besucher auf Königsstuhl erwartet
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Rügen: Aussichtspunkt auf Königsstuhl soll Ende September schließen
Reise
«Ausklangmomente» geplant: Rügen: Königsstuhl vor Schließung
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Rügen: Den Kreidefelsen im Blick: Bau am Königsstuhl im Plan
Panorama
Notfälle: Sechs Tote bei Einsturz eines Hauses in Kairo