Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Parken am Flughafen: Früh buchen kann Geld sparen

Nicht nur bei Pauschalreisen gibt es Frühbucherrabatt - auch das frühzeitige Buchen des Stellplatzes am Airport lohnt sich. Kräftig Geld kann zudem oft sparen, wer nicht unmittelbar am Terminal parkt.
Flughafen-Parkplätze sind in der Regel gefragt
Gut gebucht: Wer sich früh um einen Parkplatz am Flughafen bemüht, kommt oft günstiger weg. © Thomas Banneyer/dpa/dpa-tmn

Wer sein Auto während einer Reise am Flughafen parken will, kann Geld sparen, wenn er frühzeitig einen Parkplatz bucht. Der Stellplatz sei dann meist deutlich günstiger, teilt der ADAC mit, der an den zehn großen deutschen Flughäfen die Kosten für Parkhäuser in der Nähe des Terminals und für sogenanntes Shuttle-Parken verglichen hat.

Dabei zeigt sich: Das Shuttle-Parken kann sich je nach Flughafen im Vergleich zum Parken am Terminal mehr oder weniger stark rentieren.

Demnach kostete ein Parkplatz für zwei Wochen während der Sommerferienzeit in Terminalnähe am Airport Düsseldorf laut der Erhebung 300 Euro, beim Shuttle-Parken gab es ihn schon für 114 Euro - also 62 Prozent günstiger. Am Stuttgarter Flughafen war die Ersparnis den Daten zufolge dagegen marginal: Terminalnahes Parken für 14 Tage kostete hier 125 Euro, während der Shuttle-Parkplatz 119 Euro kostete, also knapp 5 Prozent weniger.

Die genannten Preisbeispiele gelten für einen 14-Tage-Parkplatz bei Abreise in der ersten Sommerferienwoche des jeweiligen Bundeslandes, der sechs Wochen vorher reserviert wurde.

Warum sich der Vergleich lohnt

Zwei Wochen Parken in der Zeit kosteten in Terminalnähe demnach zwischen 108 Euro in Hannover und 561 Euro in Hamburg, weil es in der Hansestadt laut ADAC bei dem Parkhaus am Terminal keinen Frühbucher-Rabatt gab. Direkt nebenan sei das Parken indes für 199 Euro möglich gewesen – das zeigt exemplarisch: Vergleichen lohnt sich.

Das Shuttle-Parken für diesen Ferienzeitraum kostete den ADAC-Daten zufolge zwischen 72 Euro in Dortmund und 138 Euro in Hamburg.

Beim Shuttle-Parken handelt es sich um Parkdienstleister in Flughafennähe, deren Stellplätze meist einige Kilometer entfernt liegen. Die Reisenden werden von dort zum Terminal gefahren und bei der Ankunft wieder abgeholt und zum Auto gebracht. Wer mit Kindern reist und Shuttle-Parken nutzen will, sollte vorab klären, ob es Kindersitze in dem Shuttle-Bus gibt, rät der ADAC.

Die erhobenen Preise geben laut ADAC den Stand von Juni 2023 wieder. Der Autofahrer-Club bietet auf seiner Website einen Kostenvergleich fürs Parken an den Airports und verschiedene Formen der Anreise zu den Flughäfen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Georgine Kellermann
People news
Wie Georgine den Georg von sich abschüttelte
Black Sabbath
Musik news
Black Sabbath: Boxset mit oft vergessenem Sänger Tony Martin
Landschaftspark Duisburg
Tv & kino
Über 3000 Komparsen für Serie «Euphorie» gesucht
Xiaomi Poco X6 im Test: Mittelklasse mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Poco X6 im Test: Mittelklasse mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
Touristen mit Smartphone
Das beste netz deutschlands
Grenznahes Telefonieren kann teuer werden
Das Mobile Game «Little Impacts» vom Umweltbundesamt
Das beste netz deutschlands
«Little Impacts»: Spielerisch Nachhaltigkeit erleben
Rechtsstreit
Fußball news
Klage gegen Hertha-Kündigung: Erfolg für Fredi Bobic
Grill Control - Smarte Gasgrillsteuerung
Familie
Grillen wird weiblicher: Trends rund um Rost und Brenner