Hamburg Cruise Days 2022 als kompakte Ausgabe

13.05.2022 Imposant beleuchtete Kreuzfahrtschiffe fahren mit lautem Hupen in den Hafen ein - dieses Erlebnis versprechen die Hamburg Cruise Days auch 2022 wieder. Allerdings gibt es eine abgespeckte Version.

Passagiere verfolgen an Bord eines Kreuzfahrtschiffs das Auslaufen aus dem Hafen. © Daniel Bockwoldt/dpa

Die eigentlich für September 2021 geplanten und coronabedingt verschobenen Hamburg Cruise Days gibt es nun in diesem Sommer als kompakte Ausgabe. «Es ist eine Sonderedition und sie soll ein Zeichen setzen - für die Branche und für die Stadt.», sagte Veranstalterin Katja Derow am Freitag in Hamburg. Geplant sind die Cruise Days für den 19. bis 21. August.

In der Zeit werden fünf Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen, darunter die Queen Mary 2. «Wir sind sehr froh. Es ist lange her, dass sie dabei war.» Das imposante Kreuzfahrtschiff soll am Freitag (19. August) mit eingebunden werden, wenn der Hamburger Hafen durch den Lichtkünstler Michael Batz wieder in blaues Licht getaucht wird. Eine große Parade wie zuletzt 2019 wird es in diesem Jahr dagegen nicht geben.

Aida Prima und der MSC Magnifica mit dabei

Stattdessen ist für den späten Samstagabend ein licht- und lautstarkes Zusammentreffen der Aida Prima und der MSC Magnifica im Hafen geplant. Veranstalter Uwe Bergmann zufolge können sich die Besucher auf eine «majestätische, schöne, langsame und entschleunigende» Vorstellung freuen.

An Land wird es an allen drei Tagen Präsentationen von mindestens vier Reedern geben. Die Hamburg Cruise Days finden normalerweise in ungeraden Jahren im September statt. Sie gelten auch als Schaufenster und Plattform der Branche. In diesem Jahr soll bei den Präsentationen der Kreuzfahrtunternehmen auch die Nachhaltigkeit eine Rolle spielen.

Die nächsten Hamburg Cruise Days finden wieder wie gewohnt statt - und zwar vom 8. bis zum 10. September 2023.

© dpa

Weitere News

Top News

Fußball news

Premier League: Klopp hält Meisterschaft mit Liverpool für unwahrscheinlich

Tv & kino

Prenzlauer Berg: DDR-Trilogie: «Leander Haußmanns Stasikomödie»

Tv & kino

Der junge Ibrahimovic: «I Am Zlatan»: Großes Ego, großes Kino?

Tv & kino

LGBTQ+: «Firebird»: Ergreifendes Liebesdrama

Job & geld

Streitfall: Längere Krankheit rechtfertigt Kündigung im Fitnessstudio

Das beste netz deutschlands

Verbraucherzentrale : Vor personalisierten Preisen beim Online-Einkauf schützen

Auto news

Stiftung Warentest: Kinderfahrräder: Teils zu schwache Bremsen und Schadstoffe

Das beste netz deutschlands

Interessengruppen: Neue Funktion: Twitters Communities sind fertig

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Schifffahrt: 2022 keine Parade: Hamburg Cruise Days als kompakte Ausgabe

Wirtschaft

Schifffahrt: Kreuzfahrtbranche startet in die Wintersaison

Reise

Kreuzfahrt: «Aida Cosma» soll Ende Februar in See stechen