So finden Sie umweltfreundliche Campingplätze

03.08.2022 Camper können mit ihrem eigenen Verhalten ihren Urlaub nachhaltig gestalten. Was Sie hier alles zum Umweltschutz beitragen können.

Wer nachhaltig verreisen möchte, ist auf dem Campingplatz ganz richtig. Urlauber können hier ihre Bleibe sogar danach auswählen, wie umweltfreundlich der Platz ist. © Tobias Hase/dpa-tmn

Der Campingurlaub kann eine umweltfreundliche Alternative zum Hotel sein. Das fängt schon bei der Auswahl des Campingplatzes an - denn es gibt Angebote, die nachhaltiger sind als andere.

Die Umweltbilanz eines Campingplatzes hänge in erster Linie von der Wahl der Sanitäranlagen, dem Energieverbrauch oder den Einrichtungen wie Restaurant oder Swimmingpools ab, heißt es vom Tüv-Verband. Möchten Urlauber bei ihrer Übernachtung Umweltschutz und Naturerlebnis in Einklang bringen, können Vergleichsseiten einen Überblick bieten.

Für einen umweltfreundlichen Platz sprechen etwa diese beiden Punkte: Die Gebäude sind energieeffizient gebaut und die Energie stammt aus regenerativen Quellen. Zudem ist der Campingplatz gut an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.

EU-Label kennzeichnet nachhaltige Angebote

Urlauber können mit Hilfe des EU-Ecolabels schnell überprüfen, welchen Stellenwert Nachhaltigkeit für den Campingplatzbetreiber hat. Für die Zertifizierung muss er laut Tüv-Verband 22 Nachhaltigkeitskriterien wie den Einsatz von Ökostrom, sparsamer LED-Beleuchtung oder einer wassersparenden WC-Spülung auf seinem Platz erfüllen. Eine Übersicht aller als nachhaltig ausgezeichneten Campingplätze bietet die Seite ecocamps.de.

Auch Camper selbst können einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem sie bei der Auswahl ihres Zeltes auf Recyclinginhalte und faire Produktionsprozesse achten. Zu erkennen sind solche Produkte unter anderen am sogenannten «Grünen Knopf», einem staatlich kontrollierten Siegel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Campingregeln für den Umweltschutz

Mit dem Siegel gekennzeichnete Produkte gewährleisten laut Tüv-Verband nachhaltige, sozial und ökologisch hergestellte Textilien. Insgesamt müssen 46 Sozial- und Umweltstandards eingehalten werden.

Nicht zuletzt tragen Camper mit ihrem Verhalten vor Ort zur Umweltverträglichkeit bei. Eine Merkhilfe des Tüv-Verbands soll dabei helfen: Reduce, Reuse, Recycle - also reduzieren, wiederverwenden und recyceln. In der Umsetzung bedeutet das:

- Um Packungsmüll zu vermeiden, sollten Camper am besten vor Ort einkaufen und die Produkte in mitgebrachten Beuteln transportieren.

- Mehrwegbesteck und Geschirr verwenden und dieses im Spülbecken reinigen

- Beachtung der Mülltrennung

- Wer sich außerdem gegen Mücken, Wespen und Co. schützen möchte, sollte auf Pestizide verzichten

- Naturkosmetikprodukte für die Körperhygiene verwenden, etwa zum Haarewaschen.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

Fußball news

Zwist mit UEFA-Boss: Klopp: Hohe Belastung für Spieler führt gegen die Wand

People news

Schauspielerin: Nach Anne Heches Hirntod Geräte abgeschaltet

People news

Kriminalität: Sohn: Rushdies Humor trotz schwerer Verletzungen intakt

Auto news

Tipp: Reisen mit Hund im Auto: Nicht ohne Sicherung und gültige Papiere

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Job & geld

Nachhaltige Geldanlage: So wird Ihr Portfolio grüner

Wirtschaft

Umfrage: Mehrheit für Umweltschutz auch zu Lasten des Wachstums

Mode & beauty

Nachhaltige Mode: Was Sie über Bio-Baumwolle wissen müssen

Job & geld

Achtung Greenwashing: So erkennen Anleger nachhaltige Geldanlagen

Familie

Lebensmittel-Einkäufe: Weniger Bio: Kundschaft achtet stärker aufs Geld

Wirtschaft

Lebensmittel: Bio-Blues - Käufer werden bei Öko-Ware zurückhaltender

Ausland

Europaparlament: Gegner von grünem EU-Label für Atom und Gas scheitern

Das beste netz deutschlands

Featured: Alles auf #GigaGreen: Die Vodafone-Netze in Europa funken mit 100 Prozent grünem Strom