Kleidertausch online: Die besten Apps und Anbieter für den kostenlosen Kleiderwechsel

Dein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten, aber Du trägst trotzdem immer dasselbe und hast für besondere Anlässe nie etwas Passendes? Mit Kleidertauschbörsen kommst Du kostenlos zu neuen Lieblingsstücken und bringst Abwechslung in Deine Garderobe. Mit diesen Apps und Plattformen klappt der Kleidertausch online.
Kleidertausch online: Die besten Apps und Anbieter für den kostenlosen Kleiderwechsel

Du kennst sie sicher auch: Shopping-Fehlkäufe, die nach Jahren nahezu ungetragen ihr trauriges Dasein in Deinem Kleiderschrank fristen und nur darauf warten, dass Du sie aussortierst. Mit genau diesen Fehlkäufen kannst Du anderen Menschen aber vielleicht noch eine Freude machen. Auf Kleidertauschbörsen und bei Kleidertauschpartys bekommst Du für Deine gut erhaltenen, ausrangierten Teile neue Lieblingsstücke. Das spart nicht nur Geld, sondern setzt der umweltschädlichen Fast-Fashion-Industrie etwas entgegen. Hier kommen unsere Tipps für den gelungenen Kleidertausch online.

1) Uptraded: Kleidertausch online im Swipe-und-Match-Prinzip

Gähnende Langeweile im Kleiderschrank? Mit der Plattform Uptraded bringst Du Deine Garderobe ohne Geld auf Vordermann. Der Anbieter aus Österreich setzt beim Online-Kleidertausch auf das bewährte Swipe-und-Match-Prinzip nach dem Vorbild von Tinder. Du gehst einfach Deinen Kleiderschrank durch, sortierst aus, was Du nicht mehr brauchst, fotografierst die Einzelteile und lädst sie in Deinem digitalen Kleiderschrank hoch. Im virtuellen Showroom kannst Du gucken, wovon sich andere Nutzer:innen trennen möchten. Wenn Dir etwas gefällt, swipest Du nach rechts. Besteht von der Anbieterin oder dem Anbieter ebenfalls Interesse an einem Deiner Kleidungsstücke, habt Ihr einen „Fit”, also eine Art Match für den Kleidertausch. Jetzt könnt Ihr miteinander chatten und das Tauschgeschäft ausmachen. Das Ganze funktioniert per Web-Anwendung, aber auch unterwegs mit der kostenlosen App für iOS und Android.

2) Vinted: Das neue Kleiderkreisel für die globale Tausch-Community

Second-Hand zur ersten Wahl machen: das ist die Mission des Teams von Vinted. Hinter der Plattform stecken die ehemaligen Marken der beliebten Tauschbörse Kleiderkreisel, zu denen auch Mamikreisel gehört. Auf der neuen, zusammengeführten Second-Hand-Plattform findest Du alles, was Dir in Deinem Kleiderschrank noch fehlen könnte: von kuscheligen Hoodies über stylische Sneakers bis hin zu Marken-Uhren, Taschen und anderen Accessoires. Ebenso wie bei Kleiderkreisel kannst Du bei Vinted nicht nur Kleidung tauschen oder verschenken, sondern auch kaufen und verkaufen. Wenn Du aktiv nach Tauschpartner:innen suchst, lässt Du Dir am besten über die Filterfunktion alle Tauschartikel in verschiedenen Kategorien anzeigen. Als registrierte:r Nutzer:in lädst Du Fotos und Beschreibungen Deiner Kleidungsstücke hoch und gibst an, ob Du diese tauschen, verschenken oder verkaufen möchtest.

Mit Vinted ist die ehemalige Kleiderkreisel-Community jetzt weltweit in 16 Märkten aktiv, unter anderem in Europa, aber auch in den USA und Kanada. Laut Anbieter gehören mittlerweile über 65 Millionen Mitglieder zur wachsenden Community.

3) Kleidertausch als Event: Auf zur nächsten Kleidertauschparty

Wenn Dir der Kleidertausch online nicht persönlich genug ist, bieten Kleidertauschpartys eine passende Gelegenheit, Ausrangiertes gegen neue Stücke zu tauschen und nebenbei neue Leute kennenzulernen. Über die Plattform Kleidertausch kannst Du in Deiner Umgebung Kleidertauschpartys finden oder selbst Events organisieren und anbieten. Praktische Tipps für die Vorbereitung und Umsetzung findest Du auf der Plattform ebenfalls. Jede Kleidertauschparty ist ein bisschen anders, läuft aber im Grunde nach dem gleichen Konzept ab: Angemeldete Teilnehmer:innen bringen ihre aussortierten, gewaschenen und gut erhaltenen Stücke mit und können im Gegenzug vor Ort alles anschauen, anprobieren und bei Gefallen mitnehmen, ohne dafür Geld auszugeben.

4) Flohmarkt-Apps statt Kleidertauschbörse: Online stöbern und tauschen

Neben Plattformen, die auf den Kleidertausch spezialisiert sind, kannst Du auch bei Flohmarkt-Apps zwischen anderen Produktkategorien modische Tauschangebote entdecken.

Tauschticket ist laut der Anbieter die meistbesuchte Tauschbörse Deutschlands. Neben Büchern, Filmen und Musik findest Du in dem Sortiment aus mehr als eine Million Artikel auch jede Menge Kleidung. Das Tauschprinzip funktioniert über eine Art Ticket-System: Für Deine angebotenen Teile legst Du einen Tauschwert von ein bis 20 Tickets fest. Interessiert sich jemand für ein Kleidungsstück, verschickst Du es an die hinterlegte Lieferadresse. Deinem Konto werden dann automatisch die angegebenen Tickets gutgeschrieben und Du kannst mit diesem Guthaben auf der Plattform „shoppen”, ohne Geld auszugeben. Ausgaben entstehen lediglich durch die Versandkosten. Neben der Web-Anwendung gibt es Tauschticket auch als kostenlose iOS- und Android-App.

Nach einem ähnlichen Prinzip läuft das Tauschgeschäft mit Tauschgnom ab. Hier handelst Du mit sogenannten Token und kannst Produkte im Wert von maximal fünf Token anbieten. Bei über 130.000 Artikeln wirst Du auf der Suche nach neuen Lieblingsstücken für Deinen Kleiderschrank bestimmt fündig. Eine Besonderheit: Die Tauschbörse hat eine eigene Kategorie für „Wanderprodukte”, die nicht getauscht, sondern ausschließlich ausgeliehen werden können.

Tauschen statt wegwerfen und neu kaufen: wir finden, dass der Online-Kleidertausch eine super Idee ist, um Abwechslung in den Kleiderschrank zu bringen, Geld zu sparen und nachhaltiger mit Mode umzugehen.

Hast Du auch schon Kleidertauschbörsen oder Kleidertauschpartys ausprobiert? Schreib uns von Deinen Erfahrungen beim Kleidertausch online!

Dieser Artikel Kleidertausch online: Die besten Apps und Anbieter für den kostenlosen Kleiderwechsel kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janette Baumann
Weitere News
Top News
1. bundesliga
Bundesliga: Und nun, VfB? Offene Fragen um Labbadia
People news
US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Auto news
EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
Das beste netz deutschlands
Rollenspiel-Abenteuer: «Potionomics»: Fröhliches Tränkebrauen in der Hexenküche
Empfehlungen der Redaktion
Das beste netz deutschlands
Featured: Geld sparen per App: Digitale Schnäppchenjagd und Finanzplanung
Handy ratgeber & tests
Featured: Digitale Jobsuche und Bewerbungscoaching: Diese Apps und Services bringen Dich Deinem Traumjob näher
Handy ratgeber & tests
Featured: Die besten Umwelt-Apps für einen nachhaltigen Lifestyle
Handy ratgeber & tests
Featured: Zahlen per Handy-Rechnung mit Vodafone: Einfach und sicher per Smartphone einkaufen
Mode & beauty
Featured: STEP: Vodafone startet Verkehrssicherheits-Plattform in Europa
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone und iPad: Das musst Du zur Freigabe von Mikrofon und Kamera wissen
Handy ratgeber & tests
Featured: Kindersicherung in Android einrichten: Diese Möglichkeiten gibt es
Handy ratgeber & tests
Featured: Apps sortieren: So hältst Du Ordnung auf Deinem Smartphone