Wohnung gekündigt: Miete bis Vertragsende zahlen

23.08.2021 Die neue Wohnung ist bezugsfertig, die alte schon gekündigt. Um doppelte Mietzahlungen zu vermeiden, stellen viele die Zahlungen an den alten Vermieter ein und setzen auf die Kaution. Ist das erlaubt?

Wer seinen Mietvertrag kündigt, muss trotzdem weiter Miete zahlen. Die Kaution hat einen anderen Zweck. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Kündigung beendet das Mietverhältnis. Allerdings befreit ein solcher Schritt Mieterinnen und Mieter nicht sofort von der Pflicht, die Miete zu zahlen. Darauf macht die Schleswig-Holsteinische Notarkammer aufmerksam. Gezahlt werden muss grundsätzlich bis zum Ende der Vertragslaufzeit.

Nicht möglich ist es, die Zahlungen nach der Kündigung einfach sofort einzustellen und die Miete für die verbleibende Zeit stattdessen von der Kaution abziehen zu lassen. Der Grund: Die Kaution dient dem Vermieter als Sicherheit für Ansprüche aus dem Mietverhältnis. Mit dem Geld können also eventuelle Schäden beglichen werden, die Mieter nicht selbst beseitigt haben. Überweisen Mieter die Miete nach der Kündigung nicht mehr, geraten sie also in Zahlungsverzug.

Dem Vermieter steht nicht nur die Kaltmiete zu, sondern auch die vollständigen vereinbarten Nebenkosten. Auch sie müssen bis zum letzten Tag des Mietverhältnisses gezahlt werden. Eventuelle Überschüsse werden ermittelt und dem Mieter erstattet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australian Open: Zverev: Noch ein Sieg zum Duell mit Nadal

Musik news

Mit 74 Jahren: US-Rockmusiker Meat Loaf gestorben

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Tv & kino

RTL-Show: Dschungel '22: Cordalis mit Corona, Glööckler im Glück

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Internet news & surftipps

Elektronik: China erlaubt Siltronic-Übernahme durch Globalwafers

People news

Sängerin: Christina Aguilera legt mehr Pausen ein

Internet news & surftipps

Streaming-Anbieter: Netflix schockiert Anleger mit düsteren Geschäftsprognosen

Empfehlungen der Redaktion

Wohnen

Mängel in Wohnung: Wann eine Mietminderung berechtigt ist

Wohnen

Mietermodernisierung - ohne Zustimmung des Vermieters besteht Schadensersatzpflicht

Job & geld

Neuerungen auf dem Immobilienmarkt: So gehen Anbieter bei der Preisermittlung vor

Job & geld

Einfach kündigen - das sollten Sie unbedingt beachten

Ratgeber

Wohnen: Was darf man im Keller lagern?

Wohnen

Stromanbieter online wechseln: Sparen am Strom leicht gemacht

Wohnen

Kautionszahlung: Mieter können Sicherheit in drei Raten zahlen

Job & geld

Bitcoin Trading - Tipps für Anfänger