Echtzeitüberweisung einem Teil der Bankkunden unbekannt

18.01.2022 Innerhalb weniger Sekunden eine Zahlung überweisen oder erhalten? Das geht mit der seit 2017 existierenden Echtzeitüberweisung. Einer Umfrage zufolge ist die Option vielen Deutschen jedoch noch unbekannt.

Mehr als ein Drittel der Bankkundinnen und Kunden kennt die Echtzeitüberweisung auch rund vier Jahre nach Einführung des Verfahrens nicht. Foto: Fabian Sommer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Möglichkeit, in Europa binnen Sekunden Geld zu überweisen, ist vielen Verbrauchern in Deutschland einer Umfrage zufolge nicht bekannt.

Mehr als ein Drittel der Bankkundinnen und Kunden kennt die Echtzeitüberweisung auch rund vier Jahre nach Einführung des Verfahrens nicht, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten YouGov-Umfrage im Auftrag des Beratungsunternehmens Bearingpoint hervorgeht. Luft nach oben bei der Nutzung sieht das Beratungsunternehmen bei einem Wegfall von Gebühren. Befragt wurden Anfang November 2021 mehr als 2000 Menschen in Deutschland.

Seit November 2017 kann in Europa Geld binnen Sekunden überwiesen werden. Die EU-Kommission hatte das Ziel ausgegeben, sogenannte Instant Payments bis Ende 2021 in der ganzen Europäischen Union zum Standard zu machen.

Den Angaben zufolge können rund drei Viertel der Befragten, denen die Echtzeitzahlungen bekannt sind, das Verfahren bei ihrem Kreditinstitut nutzen. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass ihr Geldhaus dafür Gebühren berechnet. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) würden sekundenschnelle Überweisungen bei einem Wegfall der Gebühren nutzen.

In Deutschland machen derzeit rund zwei Drittel der 18- bis 34-Jährigen, die das Verfahren kennen, von Echtzeitüberweisungen Gebrauch. Bei der Altersgruppe 55 Jahre und älter sind es 44 Prozent. In Österreich liegt die Quote über alle Altersgruppen hinweg höher, sie reicht von mehr als 70 Prozent bei Jüngeren bis zu 63 Prozent bei Älteren. Im Nachbarland gaben lediglich 27 Prozent der Befragten an, dass ihr Kreditinstitut für sekundenschnelle Überweisungen Gebühren verlange. Dort wurden gut 1000 Menschen befragt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

People news

Royals: Queen besucht Londoner Blumenschau auf Golf-Buggy

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Job & geld

Transfer in Echtzeit: Direktbank ING führt Turboüberweisungen später ein

Job & geld

Sekundenschnelles Bezahlen: Gebühren und technische Hürden bremsen Instant Payments

Regional hessen

Bank ING: Verzögerung bei Einführung von Turboüberweisungen

Wirtschaft

Finanzen: Woran es beim sekundenschnellen Bezahlen hapert

Internet news & surftipps

Umfrage: Bezahlen per Smartphone weiterhin die Ausnahme

Regional hessen

Umfrage: Bezahlen per Smartphone weiterhin die Ausnahme

Wirtschaft

Umfrage: Verbraucher befürchten teurere Weihnachtsgeschenken

Job & geld

Umfrage: Verbraucher befürchten Verteuerung von Weihnachtsgeschenken