Auch eine Testamentskopie muss eröffnet werden

Ist das Testament eines verstorbenen Menschen unauffindbar, kann dessen letzter Wille trotzdem in Erfüllung gehen. Dafür reicht eine Kopie des Schriftstücks.
Nur die Kopie des Testaments auffindbar? Auch die muss ein Nachlassgericht im Ernstfall gelten lassen. © Kai Remmers/dpa Themendienst/dpa-tmn

Wer nach dem Tod eines Menschen dessen Testament findet, muss es umgehend beim Nachlassgericht abliefern. So kann das Nachlassgericht das Testament eröffnen - sprich kopieren und den Betroffenen förmlich zustellen.

Ist das Original des Testaments nicht mehr auffindbar, muss das Nachlassgericht auch eine Kopie gelten lassen. Das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf (Az. I-3 Wx 119/22), auf das die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) verweist.

Nachlassgericht verweigerte die Eröffnung

In dem konkreten Fall hatte eine Witwe nur die Kopie des Testaments ihres verstorbenen Ehemanns, das er ihr zur Aufbewahrung überreicht hatte. Das Nachlassgericht verweigerte die Eröffnung des Testaments aufgrund des fehlenden Originals zunächst. Zu Unrecht, urteilte das OLG.

Zwar gelte die Eröffnungspflicht eines Testaments nach älterer Rechtsprechung nur für Originale, weil nur diese hinreichende Gewähr für eine vollständige und unverfälschte Wiedergabe des vollen Inhalts böten.

Auch Kopie entspricht Zweck eines Testamentes

Doch nach neuerer Rechtsprechung könne die Erbfolge auch mittels einer Kopie nachgewiesen werden. Deshalb müsse auch die Testamentskopie eröffnet werden.

Denn in Fällen, in denen das Original nicht aufzufinden ist, entspreche die Kopie dem Sinn und Zweck des Testamentseröffnungsverfahrens. Dieser bestehe darin, im Interesse des Rechtsfriedens und der Rechtssicherheit eine geordnete Nachlassabwicklung sicherzustellen, so das OLG.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Niederlage gegen Marokko: Belgien enttäuscht erneut
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Tv & kino
Medien: Thrillerserie «Echo 3»: Luke Evans als US-Elite-Soldat
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Job & geld
Ratgeber für Hinterbliebene: Angehöriger verstorben: Diese 7 Dinge sollten Sie regeln
Job & geld
Nachlassregelung: Kann man einen Testamentsvollstrecker absetzen?
Job & geld
Urteil: Gericht darf Nachlasswert nicht einfach schätzen
Reise
Für die ganze Familie : Lutherausstellung als «Escape Room» in Wittenberg
Job & geld
Bloß keine Originale: Kopien reichen Rentenversicherung oft aus
Job & geld
Erbschaft: Was es mit einem Bedürftigentestament auf sich hat
Regional mecklenburg vorpommern
Kriminalität: Berlin: Tonnen gestohlene Kupferkabel aus Rostock entdeckt
Job & geld
Erbrecht: Erbausschlagung ist nur innerhalb der Frist anfechtbar