Arbeitsrecht: Kein Ausgleich für Quarantänetage im Urlaub

29.06.2022 Seinen Urlaub in Quarantäne verbringen zu müssen, ist ärgerlich. Wer Ausgleichstage haben möchte, muss entweder auf das Entgegenkommen des Arbeitgebers oder auf verständnisvolle Richter hoffen.

Was tun, wenn man im Urlaub unverhofft in Quarantäne muss, aber eigentlich am Strand liegen sollte? Arbeitnehmer können nicht automatisch auf Ausgleichtage hoffen, wie ein Gerichtsurteil zeigt. © Christin Klose/dpa-tmn

Wer während seines Urlaubs in Quarantäne muss, bekommt diese Tage nicht gutgeschrieben. Die Quarantäne ist nicht mit einer Erkrankung während des Urlaubs vergleichbar. Auf ein entsprechendes Urteil des Landesarbeitsgerichts Schleswig-Holstein (AZ: 1 Sa 208/21) macht die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) aufmerksam.

Geklagt hatte ein Mann, der vom 23. bis zum 31. Dezember 2020 Urlaub hatte. Währenddessen musste er – ohne selbst infiziert zu sein – aufgrund eines Kontaktes mit einer an Covid-19 erkrankten Person vom 21. Dezember 2020 bis zum 4. Januar 2021 in Quarantäne. Die Arbeitgeberin schrieb den Urlaub nicht gut.

Kläger pocht auf Urlaubsanspruch

Der Kläger meinte, sein Urlaubsanspruch bestehe nach wie vor. Die Quarantänezeit sei zu behandeln wie eine Erkrankung im Urlaub. Krankheitstage während eines Urlaubs bekommen Beschäftigte in der Regel gutgeschrieben. Die häusliche Quarantäne stelle einen erheblichen Eingriff in seine Grundrechte dar und sei mit den Einschränkungen bei «normaler Arbeitsunfähigkeit» vergleichbar.

Das Landesarbeitsgericht Kiel bestätigte mit seinem Urteil die Entscheidung der Vorinstanz: Man könne die Regeln für eine Erkrankung im Urlaub nicht analog auf die Quarantänezeit anwenden. Es sei höchstrichterlich anerkannt, dass die Regelung zur Erkrankung im Urlaub eine Ausnahme sei. Wer nicht krank, sondern nur abgesondert sei, habe keinen Anspruch auf Gutschrift der Urlaubstage.

Es bleibt aber spannend, da die Landesarbeitsgerichte hier nicht einheitlich entscheiden. Gegen zahlreiche Entscheidungen wurden, wie auch hier, Rechtsmittel eingelegt.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

2. Spieltag: Bayer verliert gegen Lieblingsgegner Augsburg

People news

Kriminalität: Salman Rushdie auf Bühne mit Messer angegriffen

Musik news

Street Parade 2022: Riesige Techno-Party nach Corona-Pause in Zürich

Tv & kino

Goldener Leopard: Überraschende Jury-Entscheidungen beim Filmfest Locarno

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Job & geld

Recht im Beruf: Wann verfällt mein Resturlaub?

Job & geld

Fragen aus dem Arbeitsrecht: Muss der Arbeitgeber sich um Urlaubsvertretung kümmern?

Job & geld

Betriebliche Kommunikation: Darf ich meine E-Mails nach dem Urlaub ungelesen löschen?

Job & geld

Urteil: Ohne Einkommen kein Krankengeld für Selbstständige

Job & geld

Urteil: Unterdurchschnittliche Leistung kann zu Kündigung führen

Regional thüringen

Corona-Pandemie: Quarantäne-Urteil für Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten

Job & geld

Erholungseffekt: Warum es auch mal drei Wochen Urlaub sein dürfen

Job & geld

Arbeitsrecht: Nach Urlaub in Quarantäne: Wann Beschäftigten Lohn zusteht