Kostenübernahme durch Arbeitgeber ist abgabefrei

25.10.2021 Coronatests kosten Geld. Wer einen regelmäßigen Test für den Job braucht, bekommt die Kosten möglicherweise vom Arbeitgeber erstattet. Als Arbeitslohn gilt das nicht.

Coronatests sind jetzt kostenpflichtig. Übernimmt der Arbeitgeber die Kosten, müssen Beschäftigte dafür keine Abgaben zahlen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind verpflichtet, regelmäßig einen negativen Corona-Test vorzuweisen, um ihre Tätigkeit weiter ausüben zu dürfen. Seit dem 11. Oktober 2021 sind diese Tests jedoch nur noch in Ausnahmefällen kostenlos.

Übernimmt ein Arbeitgeber die Kosten für diese Corona-Tests, wird von einem überwiegend betrieblichen Interesse durch den Arbeitgeber ausgegangen. «Das heißt, die Kostenübernahme stellt für den Arbeitnehmer keinen Arbeitslohn dar und unterliegt weder der Steuer- noch der Sozialversicherungspflicht», erklärt Jana Bauer vom Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL). Dies gilt für Schnelltests sowie für PCR- und Antikörper-Tests.

Auch wenn Atemschutzmasken durch den Arbeitgeber zur beruflichen Nutzung zur Verfügung gestellt werden, führt das für die Arbeitnehmer weiterhin nicht zu Arbeitslohn. «Arbeitnehmer müssen sich diesbezüglich also keine Sorgen machen, dass dadurch finanzielle Belastungen drohen», sagt Bauer.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Job & geld

Altersvorsorge: Lohnt sich ein Riester-Vertrag?

Sport news

Australian Open: Bühne frei für «Barty Party»: Historischer Triumph?

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Partnerschaft: Was Simone Thomalla an einem Mann schätzt

Tv & kino

Auszeichnungen: César-Filmpreise: Historienfilm und Rockoper als Favoriten

Tv & kino

Pandemie: Berlinale-Chefs verteidigen Präsenzfestival

Das beste netz deutschlands

Gib Ruhe, Google...: Google Assistant schweigt jetzt nach «Stopp!»

Internet news & surftipps

Software: Softwaregigant SAP übernimmt US-Finanz-Start-up

Empfehlungen der Redaktion

Job & geld

Genauer Blick lohnt: Firmenfitnessvertrag: Monatliche Steuerfreigrenze nutzen

Job & geld

Clever versteuern: Vertragauflösung: Auszahlung von Abfindung schlau festlegen

Job & geld

Finanzgerichts-Entscheidung: Garagenkosten für Firmenauto: Das ist steuerlich zu beachten

Job & geld

Steuerlich profitieren: FFP2-Masken und Co.: Wann sie als Werbungskosten zählen

Job & geld

Während Pandemie: Corona: Abzug des häuslichen Arbeitszimmers erleichtert

Job & geld

Rürup und Co.: Steuern: Freiwillige Rentenbeiträge können sich lohnen

Wirtschaft

Corona-Pandemie: Gewerkschaften gegen Impf-Auskunftspflicht in Betrieben

Job & geld

Gut nachrechnen: Privat versichert? Bonuszahlungen können Nachteil sein