Neues Portal rund ums Verkürzen der Studienzeit

Erfahrungen aus Ausbildung, Beruf oder einem Auslandssemester können im Studium angerechnet werden. Ein neues Portal der Hochschulrektorenkonferenz zeigt Möglichkeiten auf.
Wer sich bereits gesammelte Erfahrungen im Studium anrechnen lassen möchte, kann sich im neuen Portal der Hochschulrektorenkonferenz informieren. © Felix Kästle/dpa-tmn

Ob Praktika oder Sprachkenntnisse: Viele Fähigkeiten aus der Berufsausbildung, dem Job oder einem Auslandsaufenthalt lassen sich im Studium anrechnen. So lässt sich etwa die geplante Studienzeit verkürzen.

Studierende und Studieninteressierte können sich auf dem neuen Informationsportal der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) «Anerkennung und Anrechnung im Studium» informieren, welchen Möglichkeiten es gibt.

Verkürzen ist oft möglich

Oft sei nicht bekannt, dass man im Studium auf bereits erworbenen Kompetenzen aufbaut und sich die Studienzeit so sinnvoll verkürzen lässt, teilt der HRK mit. Die Webseite wolle dies ins Bewusstsein rücken und Orientierung bieten.

Interessierte finden neben ausführlichen Informationen rund um Anrechnungs- und Anerkennungsoptionen zum Beispiel Anleitungen, die Schritt für Schritt erklären, wie man dabei am besten vorgeht. Dafür werden auch Checklisten und hilfreiche Tipps geteilt. Nutzerinnen und Nutzer erfahren beispielsweise, wie sie einen Antrag an ihrer Hochschule stellen können.

Lexikon und FAQ

In einem Lexikon werden wichtige Begriffe wie «Akkreditierung» oder «Leistungspunkte» erklärt. Ein FAQ bietet Antworten auf häufig gestellte Fragen - etwa zu rechtlichen Vorgaben.

Das Portal nimmt der HRK zufolge die Perspektive von Studierenden und Studieninteressierten ein. Deswegen kommen auf der Webseite auch erfahrene Studierende zu Wort: Sie berichten von erfolgreichen Anrechnungen und Anerkennungen aus ihrer Studienzeit.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
People news
Royals: Niederländischer König muss weiter keine Steuern zahlen
Auto news
Beim Putzen nicht vergessen: Kennzeichen muss stets lesbar sein
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
EZB-Zinsentscheid: Anleger können auf Treppenstrategie setzen
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose
Tv & kino
Fußball-Profi: Joshua Kimmich spielt im «Tatort» einen Fitness-Trainer