Energiepreise treiben Inflation in Eurozone auf Rekordhoch

17.03.2022 Fast alles wird teurer - das spüren Verbraucher schon seit Langem. Im Februar erreichte die Inflationsrate im Euroraum mit 5,9 Prozent einen neuen Rekordwert. Der Haupttreiber bleiben die steigenden Energiepreise.

Im Februar erreichte die Inflationsrate 5,9 Prozent. Getrieben wurde die Teuerung vor allem durch steigende Energiepreise. © Bernd Weißbrod/dpa

In der Eurozone sind die Verbraucherpreise weiter im Höhenflug. Sie erreichten im Februar, angetrieben von den Energiekosten, ein Rekordhoch.

Im Jahresvergleich seien die Verbraucherpreise um 5,9 Prozent gestiegen, wie das Statistikamt Eurostat nun nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Damit wurde die erste Schätzung um 0,1 Punkte nach oben revidiert. Die Inflationsrate im Euroraum war noch nie so hoch seit Einführung der Gemeinschaftswährung 1999.

Getrieben wurde die Teuerung durch Energie, die sich zum Vorjahresmonat nach revidierten Daten um 32 Prozent verteuerte. Lebens- und Genussmittel waren 4,2 Prozent teurer als vor einem Jahr. Ohne Energie, Lebens- und Genussmittel stieg die Kernrate der Verbraucherpreise auf 2,7 Prozent - nach 2,3 Prozent im Vormonat. Die Kerninflation ist weniger schwankungsanfällig und wird daher von vielen Ökonomen als verlässliches Maß angesehen.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

NHL: Premiere in der NHL: Erster Schwarzer als General Manager

People news

Tierische «Wettschulden»: Gottschalk und Elstner mit Kindern im Zoo

Auto news

Schub auch für Software?: VW will Europcar zur Mobilitätsplattform machen

Wohnen

Umlage für alle Kunden: Regierung will Preisexplosion bei Gas verhindern

Tv & kino

Featured: Ghostbusters: Afterlife 2 bestätigt – Was wir bis jetzt wissen

People news

Mode: Viele Promis bei Haute Couture-Schauen in Paris

Das beste netz deutschlands

Featured: MacBook Air M1 vs. M2: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Internet news & surftipps

Verbraucherschutz: EU-Parlament: Strengere Regeln für Internetplattformen

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Preise: Euroraum-Inflationsrate steigt auf Rekordwert - 7,4 Prozent

Job & geld

Rekordwert seit 1999: Inflationsrate in Eurozone steigt auf 7,4 Prozent

Wirtschaft

Konjunktur: Inflation in Eurozone steigt auf Rekordwert von 5 Prozent

Wirtschaft

Preissteigerungen: Inflation im Euroraum erreicht Rekordwert von 5,0 Prozent

Wirtschaft

Preise: Inflation im Euroraum steigt auf Höchststand

Wirtschaft

Verbraucher: Eurozone: Inflation stagniert auf Rekordhoch von 7,4 Prozent

Wirtschaft

Preise: Eurozone: Inflationsrate auf Rekordwert von 8,1 Prozent

Wirtschaft

Preise: Inflationsrate steigt in der Eurozone auf Rekordwert