Was ist, wenn der Selbsttest mit Verzögerung positiv ist?

20.01.2022 Viele Menschen testen sich regelmäßig selbst zu Hause auf das Coronavirus. Oft bleibt die Testkassette danach länger auf dem Tisch liegen - manchmal kommt der Schreck dann mit Verspätung.

Kein Zweifel, der linke Schnelltest zeigt ein positives Ergebnis - gültig ist das aber nur, wenn sich der T-Streifen im vorgegebenen Zeitfenster entwickelt hat. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Anwendung von Corona-Selbsttests für zu Hause sind viele Menschen inzwischen gut geübt. Gerade beim Ablesen des Ergebnisses gibt es aber immer wieder Unsicherheiten - etwa, wenn erst einige Zeit nach dem in der Anleitung genannten Zeitfenster ein Streifen neben dem Buchstaben T auf der Testkassette erscheint. Was ja eigentlich bedeutet: positiv. Und nun?

Anwenderinnen und Anwender sollten sich hier an den Herstellervorgaben orientieren. Ein Testresultat eines Antigen-Schnelltests auf das Sars-CoV-2-Virus sei nur in dem Zeitfenster valide, das in der Gebrauchsanweisung angegeben ist, stellt der Verband der Diagnostica-Industrie auf Anfrage klar.

Zwischen 15 und 30 Minuten könne diese Zeitspanne je nach Anbieter variieren. Entwickelt sich in der Zeit der T-Streifen und zeigt sich auch der Kontrollstreifen (C), ist der Test positiv. In so einem Fall rät das Bundesgesundheitsministerium: Sich selbst isolieren und das Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigen lassen.

Verzögertes Positiv-Ergebnis nicht gültig

Ein verzögertes Erscheinen des T-Streifens auf der Selbsttest-Kassette sei indes kein gültiges Testresultat, schreibt der Verband der Diagnostica-Industrie weiter und rät für so ein Szenario: Erneut einen Test machen, gegebenenfalls mit einem Schnelltest eines anderen Herstellers.

Der Verband, bei dem viele Anbieter solcher Tests Mitglied sind, betont: «Eine Nachtestung mit PCR-Test ist dann nur bei einem validen positiven Schnelltestresultat erforderlich.» Also wenn innerhalb des vorgegebenen Ablesefensters ein positives Ergebnis sichtbar wird.

Streifen kräftig oder blass? Spielt keine Rolle

Keinen Unterschied für das Ergebnis macht es, ob der T-Streifen kräftig oder eher blass erscheint: Weil unterschiedliche Faktoren die Ausprägung des Streifens beeinflussen können, lässt sich aus dessen Beschaffenheit kein sicherer Rückschluss auf die Viruslast ziehen, erläutert der Diagnostica-Branchenverband.

Das heißt: Zeigt sich innerhalb des Zeitfensters auch nur ein blasser T-Streifen, sollte man das ernstnehmen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Premier League: Klopp hält Meisterschaft mit Liverpool für unwahrscheinlich

Job & geld

Streitfall: Längere Krankheit rechtfertigt Kündigung im Fitnessstudio

People news

Leute: Philipp Lahm: «Sitzen ist das neue Rauchen»

Das beste netz deutschlands

Verbraucherzentrale : Vor personalisierten Preisen beim Online-Einkauf schützen

Auto news

Stiftung Warentest: Kinderfahrräder: Teils zu schwache Bremsen und Schadstoffe

Das beste netz deutschlands

Interessengruppen: Neue Funktion: Twitters Communities sind fertig

Tv & kino

Featured: The Rookie Staffel 5: So geht es mit der Nathan-Fillion-Serie weiter

Tv & kino

Frankreich: Stars und Glamour beim Filmfestival in Cannes

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Pandemie: Ist auf Corona-Testergebnisse noch Verlass?

Regional bayern

Schulen und Kitas starten: Neue Test-Regeln für die Jüngeren

Reise

Nachgefragt: Ärger im Urlaub: Was tun bei einem positiven Corona-Test?

Inland

Vor Landtagswahl: Günther wegen positiven Corona-Tests zu Hause in Isolation

Sport news

Corona-Pandemie: Zweitligist ThSV Eisenach weiter in Zwangspause

Reise

Stiftung Warentest: Nur einmal Gesamtnote «gut»: Wohnmobil-Mietportale im Test

Regional rheinland pfalz & saarland

Lockerungen : Kürzere Isolation bei Corona-Infektion: Freitesten entfällt

Gesundheit

Jede Menge offener Fragen : Was bedeutet die Priorisierung von PCR-Tests?