Zahl der Patientenverfügungen wächst nur noch leicht

Bei einer Patientenverfügung wird der Patientenwille für den Fall einer medizinischen Notsituation festgehalten. Laut einer Umfrage treffen immer mehr Menschen diese Vorsorge. Jedoch steigt die Zahl nur langsam.
Der Anteil der Deutschen mit einer Patientenverfügung ist in den vergangenen Jahren laut einer Umfrage geringfügig gestiegen. © Silvia Marks/dpa-tmn

Der Anteil der erwachsenen Deutschen mit einer Patientenverfügung ist in den vergangenen Jahren laut einer Umfrage nur geringfügig gestiegen. Mit 45 Prozent sorgt weniger als jeder Zweite ab 18 Jahren auf diese Weise für den Fall eigener schwerer Krankheit vor, 2017 waren es 43 Prozent.

Das geht aus Ergebnissen der repräsentativen Befragung «Sterben in Deutschland» im Auftrag des Deutschen Hospiz- und Palliativverbands hervor. Zwischen der ersten Erhebung 2012, als nur rund jeder Vierte eine Patientenverfügung hatte, und der Folgeausgabe 2017 hatte es noch einen deutlichen Zuwachs gegeben. «Vor allem mit Blick auf die Ergebnisse von 2012 zeigt sich hier eine Stabilisierung auf deutlich erhöhtem Niveau, das ist erfreulich», teilte der Verbandsvorsitzende Winfried Hardinghaus dazu mit.

Die Interessenvertretung der Hospizbewegung und von Hospiz- und Palliativeinrichtungen sieht in den Daten auch Hinweise auf einen Wunsch einer Mehrheit der Bevölkerung nach einer intensiveren Auseinandersetzung mit den Themen Sterben und Tod. Ein Großteil finde, dass sich die Gesellschaft zu wenig damit befasse.

Eine Patientenverfügung gibt etwa an, welche Behandlungen man im Fall schwerer Krankheiten wünscht oder ablehnt. Über ein solches Dokument hat laut der aktuellen Umfrage jeder Dritte nachgedacht - das Thema wird demnach aber oftmals verdrängt oder mangels Zeit hintangestellt.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
NHL: Stützle mit zwei Vorlagen - Siege für Seider und Greiss
Internet news & surftipps
Internet: Ukraine, WM, Olympia: Corona fliegt aus den Google-Charts
Tv & kino
Auszeichnungen: 92 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar: Deutschland dabei
Internet news & surftipps
Streamingdienste: Netflix-Serie «Wednesday» weiter auf Höhenflug
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Games news
Featured: God of War Ragnarök: Die besten Builds, Waffen, Rüstungen und Runen
Job & geld
Wechseln?: Das können Sie bei steigenden Energiepreisen tun
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen anhalt
Palliativmedizin: Hospize wünschen sich mehr Ehrenamtliche und mehr Vielfalt
Regional bayern
Urteile: Arzthaftung für hinausgezögerten Tod?
Panorama
Justiz: Doch ins Hospiz? - Eltern von Archie schalten Straßburg ein
Regional nordrhein westfalen
Landtag: Rahmedetalbrücke: SPD fordert Aufklärung von Wüst
Job & geld
Tabuthema?: Mit wem man offen über Geld sprechen sollte
Panorama
Großbritannien: Eltern kämpfen um Archies Überführung in Hospiz
Panorama
Justiz: «Das ist das Ende» - Eltern kämpfen um Archies Leben
Panorama
Grippesaison: Früh hohe Werte: Grippewelle in Deutschland hat begonnen