Enger gefasste Regeln für kostenlose Corona-Schnelltests

Das einst sehr breite Angebot staatlich finanzierter Corona-Tests wird weiter beschränkt. Gratis bleiben die «Bürgertests» unter anderem vor Besuchen in Kliniken und Pflegeheimen.
Corona-Teststreifen liegen in einer Corona-Teststelle auf einem Tisch. © Wolfgang Kumm/dpa

Für kostenlose Corona-Schnelltests gelten nun enger gefasste Regeln. Das legt eine am Freitag in Kraft getretene neue Verordnung fest, wie das Bundesgesundheitsministerium auf Anfrage bestätigte. So soll ein nahtloser rechtlicher Anschluss gewährleistet werden, auch wenn die alte Verordnung noch bis einschließlich Freitag gegolten hätte.

Kostenlose Tests bei Besuch von Kliniken und Pflegeheimen

Gratis bleiben «Bürgertests» von Teststellen unter anderem vor Besuchen in Kliniken und Pflegeheimen sowie wenn man sich nach einer Corona-Infektion mit Bescheinigung «freitesten» lässt.

Bürgertests aus mehreren weiteren Anlässen, die es seit dem Sommer mit drei Euro Zuzahlung gab, sind dagegen nicht mehr möglich. Das einst sehr breite Angebot staatlich finanzierter Tests, das den Bund schon Milliardensummen kostete, wird damit weiter beschränkt. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte deutlich gemacht: «Auch in diesem Winter müssen wir besonders Patienten und Pflegebedürftige vor einer Corona-Infektion schützen.»

Die neuen Testregeln sollen befristet bis 28. Februar 2023 gelten. Der Haushaltsausschuss des Bundestags hatte nach Angaben aus der Koalition als Maßgabe beschlossen, dass die Finanzierung von Tests für «Freitestungen» zum 15. Januar enden soll. Generell sinken die Vergütungen für Anbieter nun von 9,50 Euro auf 8,00 Euro pro Test.

© dpa
Weitere News
Top News
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Fußball news
Bundesliga: «38 Jahre im Fußball reichen»: Manager Schmadtke hört auf
Das beste netz deutschlands
Ab zum Konzert auf der Couch: So funktionieren NFTs als Eintrittskarten für Musikevents
Handy ratgeber & tests
Featured: WhatsApp gegen Internetsperren: So funktioniert das Proxy-Feature
Tv & kino
Featured: Neues von Luther, das Staffelfinale von You: Filme und Serien bei Netflix im März 2023
Auto news
Bußgeld von 230 Euro: Urteil: Keine Bedenkzeit für Rettungsgasse
Games news
Featured: Von GoldenEye bis GTA: Die 5 schlechtesten Spiele-Remakes aller Zeiten
Tv & kino
Featured: Succession Staffel 4: Wann geht es mit den Roys weiter?
Empfehlungen der Redaktion
Gesundheit
Aber weniger: Kostenlose Corona-Schnelltests auch im Winter
Inland
Pandemie: Weiter kostenlose Corona-Schnelltests - in kleinerem Umfang
Regional hamburg & schleswig holstein
Gesundheitsbehörde: Zahl der Corona-Teststellen in Hamburg gesunken
Regional hamburg & schleswig holstein
Teststationen: Weniger Corona-Teststellen im Norden als noch im Frühjahr
Gesundheit
Ende der Isolationspflicht: Kostenlose Corona-Tests künftig nicht mehr fürs Freitesten
Regional hessen
Pandemie: Nachfrage nach Corona-Tests in Hessen stark zurückgegangen
Regional mecklenburg vorpommern
Pandemie: Schwerins OB kritisiert geänderte Corona-Testverordnung
Regional niedersachsen & bremen
Pandemie: Gesundheitsministerin nimmt Bund in Pflicht bei Corona-Tests