Abhängigkeit vermeiden: Bei Schlafmitteln gilt die 5-K-Regel

Wenn gegen Schlafstörungen nichts anderes mehr hilft, liegt die Hoffnung auf Schlafmitteln. Damit man sich aber nicht gleich das nächste Problem einhandelt, solte man der 5-K-Regel folgen.
Helfer mit Kehrseite: Verschreibungspflichtige Schlafmittel können abhängig machen. © Christin Klose/dpa-tmn

Endlich durchschlafen! Schlafmittel auf Rezept können dabei helfen, in der Nacht wieder mehr Ruhe zu finden. Gerade dann, wenn nichts anderes mehr hilft.

Mit einer Kehrseite allerdings: Verschreibungspflichtige Schlafmittel mit Benzodiazepinen und Z-Substanzen können abhängig machen. Damit das nicht passiert, rät die Stiftung Gesundheitswissen, die sogenannte 5-K-Regel zu beachten, die aus diesen Punkten besteht:

- Klare Indikation:

Schlafmittel sollte man nur einnehmen, wenn auch ein klarer, medizinischer Grund dafür besteht. Am besten kommen sie erst zum Einsatz, wenn andere Maßnahmen - etwa eine Verhaltenstherapie - keinen Erfolg bringen konnten.

- Korrekte Dosierung:

Hier gilt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Wer sich an die Dosis hält, die der Arzt oder die Ärztin verschrieben hat, ist auf der sicheren Seite.

- Kurze Anwendung:

Gewöhnt sich der Körper an Benzodiazepine oder Z-Substanzen, zeigen sie mit der Zeit weniger Wirkung - auch wenn man die Dosis gar nicht verändert. Schlafmittel sollten daher maximal vier Wochen lang eingenommen werden.

- Kein abruptes Absetzen:

Verzichtet man von heute auf morgen komplett auf das Schlafmittel, können Entzugserscheinungen auftreten - zum Beispiel, dass die Schlafprobleme zurückkehren. Besser: Die Dosis langsam und schrittweise senken.

- Kontraindikationen beachten:

Sprechen medizinische Gründe gegen Schlafmittel, sollte man die erstnehmen. Etwa wenn man schon einmal eine Suchterkrankung hatte oder Schlafmittel in der Vergangenheit nicht vertragen hat. Dafür braucht der Arzt oder die Ärztin einen detaillierten Überblick über die Krankheitsgeschichte und die Medikamente, die man einnimmt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Abgezockte Niederländer bringen Kritiker zum Schweigen
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Tv & kino
Comedian: Kurt Krömer beendet frühzeitig Sendung mit Faisal Kawusi
People news
Adel: Prinzessin Kate zeigt sich mit Smaragd-Kette von Diana
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Gesundheit
Moment, was heißt das genau?: Fachbegriffe: Gut vorbereitet ins Arztgespräch gehen
Gesundheit
Migräne, Arthrose, Krebs: Schmerztagebuch ist eine gute Idee
Panorama
Drogen: K.-o.-Tropfen-Opfer: «Mir fehlen zehn Stunden Erinnerung»
Gesundheit
Geschmacklose Chemikalien: K.-o.-Tropfen im Getränk: Opfer leiden oft lange
Job & geld
Zahnschmerzen, Vorsorge, OP: Das gilt für Arztbesuche in der Arbeitszeit
Gesundheit
Verhütung: On-Off-Einnahme der Pille kann Thromboserisiko erhöhen
Gesundheit
In der Regel Schmerzen: So lindert man Menstruationsbeschwerden
Gesundheit
Rat vom Arzt holen: Hitze kann Wirkung von Medikamenten auf den Körper verändern