Avocado macht aus einer Margarita eine Guacamolita

Im Zusammenspiel mit Limette kann gekühlte Avocado erfrischend sein - aber auch in einem Cocktail. Klingt verrückt? Doch die Frucht verleiht dem Drink eine extra Portion Fülle, ohne schwer zu machen.
In die Guacamolita kommen Tequila, frischer Koriander, Zuckersirup, Tabasco, Limettensaft - und Avocado. Der Salzrand am Glasrand verstärkt den Geschmack. © Josephine Schmidt/MARCO /dpa-tmn

Avocado als Guacamoledip oder Streifen davon in einer Bowle kennt man ja. Auch als Zutat in einem Smoothie kommt die Frucht manchmal vor - aber in einem Cocktail? «Das funktioniert hervorragend, die Fette und Öle der Avocado machen ihn vollmundiger und geben eine samtige Textur», sagt Dustin Franke, Betreiber der Berliner Bars «Bademeister» und «Stück».

Zusammen mit Luca Simon hat er für die World Avocado Organization (WAO), dem Zusammenschluss von Erzeugern und Händlern von Avocados, ein Avocado-Cocktail-Rezept für einen erfrischenden Sommerdrink kreiert - und zwar die Guacamolita, eine Variante der Margarita. «Dabei handelt es sich um einen Tequila-Cocktail und eine perfekte Kombination aus sauer, süß und würzig», erklärt Dustin Franke.

Und so geht die Guacamolita:

1. Mit einem Limettenstück den Rand des Servierglases mit Saft benetzen. Dann den Glasrand in Salz wälzen.

2. Eine Avocado aufschneiden und ein Viertel davon mit 3 Stängeln Koriander und 5 cl Tequila im Shaker solange stößeln, bis keine großen Avocadostücke mehr sichtbar sind.

3. Anschließend 2 cl Zuckersirup, 8 Tropfen Tabasco, 3 cl Limettensaft und Eiswürfel hinzugeben und kräftig schütteln.

4. Das Glas mit frischem Eis auffüllen und den Cocktail durch ein Sieb geben. Mit einem Korianderzweig, einer Limettenscheibe und einer Avocadoscheibe garnieren.

«Durch den Koriander und den Tabasco bekommt der Cocktail eine leichte Schärfe. Das Salz fungiert als Geschmacksverstärker», sagt Dustin Franke. Wer den Drink mit der pikanten Note lieber alkoholfrei mag, kann den Tequila einfach durch Wasser ersetzen. Wer Gefrorenes mag, kombiniert alle Zutaten in einem Mixer und genießt ihn als gefrorene Guacamolita.

Halbierte Frucht in Schale und Stein dran lassen

Damit der Cocktail perfekt wird, sollte die Avocado genussreif sein. Das ist sie, wenn sie beim sanften Zusammendrücken etwas nachgibt, heißt es von der WAO. Und wenn die Frucht noch nicht reif ist? Dann sollte man sie bei Zimmertemperatur aufbewahren und jeden Tag den Drucktest wiederholen.

Ist die Avocado bereits aufgeschnitten, ab in den Kühlschrank damit. Dazu das Fruchtfleisch in der Schale und den Stein dran lassen, die freigelegten Flächen mit Zitronensaft bestreichen und mit Frischhaltefolie abdecken.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Füllkrug rettet Punkt und WM-Hoffnung: 1:1 gegen Spanien
People news
Leute: UK-Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Familie
Grenzenlos kochen: Rezept für bunte Süßkartoffel mit Teriyaki-Lachs
Familie
Nicht pürieren: So wird die nächste Guacamole perfekt
Familie
Gruselig schön: Bloody Mary mit Halloween-Finger und Glubschauge
Reise
Legendärer Cocktail: Auf den Spuren des Negroni in Italien
Familie
Rezept und Tipps: Steinobst übrig: Wie wäre es mit einer fruchtigen Galette?
Reise
Abkühlung im Glas: Halo-Halo und Butterfly Pea: Sommerdrinks rund um die Welt
Tv & kino
TV-Drama : Toxische Männlichkeit: «So laut Du kannst» im ZDF