Keine Prüfungsnachteile für Schüler wegen Corona

13.01.2022 Auch Schülerinnen und Schüler, die in diesem Corona-Jahr ihren Abschluss machen, befürchten schlechte Prüfungsbedingungen. Mit einer klaren Vereinbarung will die Kultusministerkonferenz der Länder diese Sorge nehmen.

Nach Willen der Kultusministerkonferenz sollen für Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr keine Prüfungsnachteile entstehen. Foto: picture alliance / Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schülerinnen und Schüler sollen sich auch in diesem Corona-Schuljahr keine Sorgen um ihre Abschlüsse machen müssen. Die Abschlüsse und Abschlussprüfungen 2022 seien denen früherer und späterer Jahrgänge gleichwertig und würden gegenseitig anerkannt, erklären die Kultusministerinnen und -minister in einem gemeinsamen Beschluss. Diese Vereinbarung hatten sie auch in den beiden Vorjahren bereits getroffen.

«Dies schafft Planungssicherheit für alle, die in diesem Jahr Prüfungen ablegen werden und für die Lehrkräfte, die auf die Prüfungen vorbereiten», sagte die Präsidentin der Kultusministerkonferenz und schleswig-holsteinische Bildungsministerin, Karin Prien (CDU). «Wir gehen davon aus, dass die Abiturprüfungen sowie die Abschlussprüfungen der beruflichen Schulen auch im Jahr 2022 unter Beachtung der dann möglicherweise geltenden Hygieneregelungen wie geplant stattfinden werden.» In Rheinland-Pfalz haben die Abiturprüfungen bereits begonnen.

Auch in diesem Jahr können die Länder laut KMK-Beschluss wieder verschiedene Maßnahmen ergreifen, um Schülern angesichts der anhaltenden Ausnahmesituation entgegenzukommen: Das können nach hinten geschobene Prüfungstermine sein oder weniger Klassenarbeiten und Klausuren, um Lernzeit zu gewinnen. Auch die Dauer von Prüfungen kann verlängert werden, damit Schülerinnen und Schüler mehr Zeit zum Lösen der Aufgaben haben. Prien hatte für ihr Bundesland Schleswig-Holstein beispielsweise angekündigt, dass beim Mittleren Abschluss eine von drei schriftlichen Prüfungen abgewählt und stattdessen eine mündliche Prüfung absolviert werden kann.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

Sport news

Tennis: Collins überraschend im Australian-Open-Endspiel

People news

Royal: Prinz Andrew - Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Gesundheit

Sauerstoffsättigung: Corona-Überwachung: Was bringt ein Pulsoxymeter?

Das beste netz deutschlands

Gib Ruhe, Google...: Google Assistant schweigt jetzt nach «Stopp!»

Internet news & surftipps

Software: Softwaregigant SAP übernimmt US-Finanz-Start-up

Tv & kino

Nachwuchsfilmer: Emotionale Preisverleihung beim Max Ophüls-Filmfestival

Musik news

Fake-News-Vorwürfe: Nach Protest von Neil Young: Spotify entfernt seine Musik

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Kultusminister: Keine Prüfungsnachteile wegen Corona

Regional thüringen

Ministerium plant Erleichterungen für Schulprüfungen

Regional hamburg & schleswig holstein

Schleswig-Holstein passt Schulprüfungen an Corona-Lage an

Inland

Corona-Pandemie: Kultusminister wollen Schulen weiter offen halten

Regional mecklenburg vorpommern

Präsenzunterricht an Schulen soll wie geplant wieder starten

Regional rheinland pfalz & saarland

Jahr beginnt mit Abiturprüfungen: Kritik an Maskenpflicht

Regional rheinland pfalz & saarland

Rund Hälfte aller Saar-Schulen von Corona-Fällen betroffen

Regional sachsen anhalt

Abiturschnitt in Sachsen-Anhalt auf 2,23 verbessert