Was bedeutet eigentlich «Thunfisch in eigenem Saft»?

Ein frisches Stück Thunfisch ist eher eine magere und nicht gerade saftige Angelegenheit. Doch auf Konserven heißt es dann «in eigenem Saft». Doch wo kommt der Saft her? Und aus was besteht er?
Damit Thunfisch in der Dose nicht austrocknet, wird entweder Öl oder Wasser hinzugegeben. © Bodo Marks/dpa/dpa-tmn

Landet Thunfisch in der Konserve, verliert er während der Herstellung seine rote Farbe. Und damit er nicht ausdörrt, wird etwa Öl («Thunfisch in Öl») oder auch Saft («Thunfisch in eignem Saft») hinzugegeben. Doch was für ein Saft ist das eigentlich? Da Thunfisch kaum eigene Flüssigkeit enthält, wird dem Dosen-Thunfisch dann Wasser zugegeben, klärt die Verbraucherzentrale Bayern auf.

Für eine lange Haltbarkeit müssen Konserven luftdicht verschlossen und sterilisiert werden. Dabei wird der Fisch in Dosen auf über 100 Grad Celsius erhitzt. Ohne das Wasser würde der Fisch dort austrocknen, erklärt Sabine Hülsmann, Lebensmittelexpertin bei der Verbraucherzentrale.

Daher sei die Angabe «in eigenem Saft» gleichbedeutend mit den Angaben «in Wasser» oder «in Aufguss». Diese Variante enthält deutlich weniger Kalorien als «Thunfisch in Öl», bei dem Sonnenblumenöl oder Olivenöl zugegeben wird. Er enthält aber immer noch wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Sie bleiben im Herstellungsprozess weitgehend erhalten.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nagelsmann und die Krise: «Schlafe wie die Wochen davor»
Musik news
Musiker: Phil Collins und Genesis-Kollegen verkaufen Musikrechte
People news
Neuer Monarch: Erste Münzen mit Porträt von König Charles III. vorgestellt
Tv & kino
Neuer Film: Star-Besetzung um Emma Stone für neuen Lanthimos-Film
Auto news
Elektrischer Brummer: Mercedes bringt EQS als SUV
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 (Pro): So nutzt Du den Action Modus für die Kamera
Handy ratgeber & tests
Featured: Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten
Empfehlungen der Redaktion
Familie
Verhängnisvolles Duo: Warum Sie Zwiebeln nicht neben Kartoffeln lagern sollten
Familie
Nicht nur aufs Brot: Vielfältiger Käse: Scamorza eignet sich auch zum Überbacken
Familie
Aufguss aus Überbleibsel: Was steckt im Trendgetränk Cascara?
Wirtschaft
Hilfslieferungen: 3000 Tonnen Lebensmittelspenden in Ukraine geliefert
Familie
Als Salat oder Pesto: So kann man Brennnesseln in der Küche verarbeiten
Familie
Glück mit Stäbchen fassen: Rezept für Asiatische Bowl mit Schweinefilet
Familie
Würzig Grillen: Fleisch, Fisch und Gemüse lecker marinieren
Reise
Leckeres rund um längsten Tag: So schmeckt Mittsommer im Norden