Seelenwärmer: Rezept für Kartoffelgulasch

Röstaromen und Scharfmacher sind das Geheimnis, dass selbst Fleischliebhaber beim Kartoffelgulasch von Food-Bloggerin Doreen Hassek Fleisch kaum vermissen. Und: Es muss nicht stundenlang köcheln.
Die «Bratenzutaten» für das Gulasch bestehen aus Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Tomatensaft und scharfen Gewürzen. © Doreen Hassek/hauptstadtkueche.blogspot.com/dpa-tmn

Heute soll es darum gehen, wie man aus vier einfachen Hauptzutaten super schnell einen köstlichen Seelenwärmer zaubern kann. Was bietet sich dafür besser an als Gulasch?

Und da diese Variante auch noch ohne Fleisch auskommt und mühelos dafür sorgt, das man es auch überhaupt nicht vermisst, ist der Titel Seelenwärmer mehr als verdient. Gute, ehrliche bodenständige Küche, die ohne viel Tamtam auskommt, ist mir oft die liebste - gerade wenn es im Alltag auch mal schnell gehen muss.

Die vier Grundzutaten habe ich immer im Haus: Kartoffeln, Paprikaschoten, Zwiebeln und Tomatensaft. Es kann also direkt losgehen, wenn der kleine oder große Hunger kommt.

Zutaten für 4 Personen:

10 große Kartoffeln,

2 mittelgroße Zwiebeln,

2 Knoblauchzehen,

6 rote Paprikaschoten,

1,5 l Tomatensaft,

2 EL Olivenöl,

2 TL Curry,

1 TL Kümmel gemahlen (am besten frisch),

1 Messerspitze Cayennepfeffer (nach Geschmack),

Salz

 

Zubereitung:

1. Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

2. Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls schälen und in schmale Streifen bzw. dünne Scheiben schneiden.

3. Das Öl in einem weiten Topf (für eine große Auflagefläche) erhitzen und die Kartoffeln, die Zwiebeln sowie den Knoblauch scharf anbraten, damit sich Röstaromen bilden können. Die Gewürze (Curry, Kümmel, Cayennepfeffer) zugeben und ganz kurz mit anbraten.

4. Das Ganze mit dem Tomatensaft ablöschen, salzen und auf mittlerer Flamme bei geschlossenem Deckel 10 min köcheln lassen.

5. In der Zwischenzeit die Paprikaschoten putzen, ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden und zu den Kartoffeln geben. Nun den Gulasch weitere 10 min köcheln lassen und am Ende evtl. noch mal mit Salz abschmecken. Fertig ist der Seelenwärmer.

Mehr Rezepte auch unter: https://hauptstadtkueche.blogspot.com

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Rechtsstreit: Angelina Jolie reicht Klage gegen Brad Pitt ein
Tv & kino
Featured: The Playlist bei Netflix: Alles, was Du zur Spotify-Serie wissen musst
Fußball news
SC Freiburg: Streich vor Europa-League-Spiel mit Corona infiziert
Auto news
Bodenhaftung und Beleuchtung: So radeln Sie sicher durch den Herbst
Job & geld
Versicherungsaufsicht: Restschuldversicherungen oft zu teuer
Tv & kino
Mit 91 Jahren : Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: Hologramm-Telefonie: Vodafone und Co. arbeiten an der Kommunikation der Zukunft
Das beste netz deutschlands
Featured: Fokus unter iOS 16 einrichten: Mehr Konzentration am iPhone und iPad
Empfehlungen der Redaktion
Familie
Hähnchen plus Garnelen: Rezept für Surf & Turf
Familie
Drei Sorten Käse: Bacon mit Birne: So geht die Dreikäsehoch-Stulle
Familie
Kreatives mit Knolle: Kartoffeln schmecken auch im Salatdressing
Familie
Mediterrane Leckerbissen: Ganz easy, aber raffiniert: Vorspeisen mit Wow-Effekt
Familie
Glück mit Stäbchen fassen: Rezept für Asiatische Bowl mit Schweinefilet
Familie
Für den feurig-süßen Kick: Grill-Aroma: Mexikanische Salsa mit gegrilltem Mais
Wetter
Knusprig und doch zart: Rezept für Buffalo Chicken Wings mit Ranchdressing
Familie
Ohne Butter und Hollandaise: Rezept für Ofenspargel mit Linsen-Vinaigrette