Nur 12 Fische stehen auf «Guter Fisch»-Liste

Fragen Sie sich auch immer wieder: «Welchen Fisch kann ich überhaupt noch essen - jedenfalls mit gutem Gewissen?». Die Verbraucherzentrale Berlin gibt mit einer «Guter Fisch»-Liste Orientierung.
Der Hering für das Matjesfilet sollte aus dem Nordostatlantik, dem nordischen Bestand der Irischen See oder wenn aus der Ostsee, dann aus dem Golf von Riga stammen. © Christin Klose/dpa-tmn

Die Liste ist nicht mehr lang: Gerade mal zwölf Fische und vier weitere bedingt empfehlenswerte Fische stehen auf der aktuellen Liste «Guter Fisch». Sie wurde von der Verbraucherzentrale Berlin in Zusammenarbeit mit Verbänden, wie etwa dem WWF, der Deutschen Umwelthilfe oder dem Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung nach aktuellen Umweltdaten, Bestandsgrößen und Fangmethoden zusammengestellt.

Und welcher Fisch darf danach noch auf den Tisch?

Flundern aus der westlichen Ostsee und dem Nordostatlantik (nördlich von Island), gefangen mit Reusen oder Fallen

Riga Hering aus der Ostsee, dem Golf von Riga und dem Nordostatlantik, gefangen mit Fallen und Schleppnetzen, die nur oberhalb des Meeresbodens ohne Bodenberührung fangen (pelagische Schleppnetze)

Nördlicher Irland Hering aus dem nördlichen Bestand der Irischen See und dem Nordostatlantik, gefangen mit pelagischen Schleppnetzen

Kliesche aus der Ostsee und dem Nordostatlantik, gefangen mit Reusen und Fallen

Keta Lachs aus Alaska und dem Nordostatlantik, gefangen mit Umschlingungsnetzen und Schleppangeln

Rotlachs aus Alaska und dem Nordostatlantik, gefangen mit Kiemennetzen ohne Bodenberührung

Miesmuscheln aus dem Nordostatlantik, durch Absammeln von natürlichem Aufwuchs auf speziell ausgebrachten Leinen
Schollen aus dem Nordostatlantik und der Ostsee, gefangen mit Reusen oder Fallen

Barentsee Seelachs, gefangen mit Umschließungs- und Ringwadennetzen

Stöcker aus Iberischen Gewässer, gefangen mit Umschließungs- und Ringwadennetzen

Bonito Thunfisch aus dem östlichen und westlichen Indischen Ozean, gefangen durch Angelfischerei

Weißer Thun (Langflossen Thun) aus dem Nordatlantik und dem mittleren West- und Ostatlantik

Als bedingt empfehlenswert gelten:

Bottnischer Hering, aus der Ostsee, dem Nordostatlantik und dem nördlichen Ausläufer der Ostsee zwischen Schweden und

Finnland (Bottnischer Meerbusen), gefangen mit pelagischen Schleppnetzen

Nordsee Hering aus der Nordsee und dem Nordostatlantik, gefangen mit Umschließungs- und Ringwadennetzen

Makrele aus dem Nordostatlantik, gefangen mit pelagischen Schleppnetzen sowie Umschließungs- und Ringwadennetzen

Ostsee Sprotte aus dem Nordostatlantik und der Ostsee, gefangen mit pelagischen Schleppnetzen

© dpa
Weitere News
Top News
Job & geld
Wichtige News für Verbraucher: Bürgergeld, Rente, 49-Euro-Ticket: Das ändert sich 2023
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Frankreichs B-Team entzaubert - TF1 ging zu früh vom Sender
People news
US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Auto news
EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
Das beste netz deutschlands
Rollenspiel-Abenteuer: «Potionomics»: Fröhliches Tränkebrauen in der Hexenküche
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Fischfang: EU: Dorsch und Hering dürfen kaum in Netze der Ostseefischer
Wirtschaft
Fischerei: Erneut strenge Ostsee-Fanglimits erwartet
Regional mecklenburg vorpommern
EU: Kommission will Beschränkungen für Fischer aufrechterhalten
Familie
Kennzeichnungen: So gelingt der nachhaltige Garnelenkauf
Regional hamburg & schleswig holstein
Fischerei: EU-Kommission will Beschränkungen für Fischer erhalten
Wirtschaft
Ostsee: Fischerei: Dorsch und Hering 2023 weiter unter Schutz
Wirtschaft
Fischerei: EU-Kommission: Weiterhin Beschränkungen für Ostsee-Fischer
Regional mecklenburg vorpommern
Fischerei: Experte: Festlegung von Fischfangmengen seit Krieg erschwert