Internet: Zuverlässigkeit wichtiger als Geschwindigkeit

29.06.2022 Schnelle Up- und Downloads? Das scheint vielen Verbrauchern nicht vorwiegend wichtig zu sein: die meisten brauchen ein stabiles und konstantes Netz.

Einer Umfrage zufolge hat die Schnelligkeit des Internetanschlusses für viele Verbraucher keine Priorität. © Uwe Anspach/dpa/dpa-tmn

Ein stabiles Internet ist nach einer Umfrage der Unternehmensberatung Deloitte den meisten Nutzern weit wichtiger als schnelle Download-Raten. «94 Prozent wollen eine zuverlässige Internetverbindung in ihren Haushalten», teilte Deloitte nach der Befragung von 2000 Verbrauchern mit.

Bei einem neuen Internetanschluss steht Stabilität demnach klar an erster Stelle, mit Abstand gefolgt von einem günstigen Preis (63 Prozent), guter Inhouse-Vernetzung (62 Prozent), hohen Download- (49 Prozent) und Uploadgeschwindigkeiten (37 Prozent). Homeoffice und Streaming erforderten leistungsfähige Anschlüsse, aber «Stabilität schlägt Speed», so das Fazit der Berater.

Ansturm auf mehr Bandbreite bleibt bisher aus

Bei den Problemen rund um den eigenen Anschluss zeige sich ein ähnliches Bild: Der Wunsch nach mehr Stabilität stehe auf Platz 1 der größten Ärgernisse. «Noch immer treten bei knapp 30 Prozent der Teilnehmenden mindestens einmal im Monat Verbindungsprobleme auf - keine Verbesserung im Vergleich zur Vorjahresstudie.» Nur 12 Prozent der Umfrageteilnehmer bemängeln zu niedrige Downloadgeschwindigkeiten.

Der Ansturm auf hohe Bandbreiten bleibe bislang aus, trotz des Ausbaus von Glasfaseranschlüssen. 27 Prozent der Befragten sind weiterhin mit Geschwindigkeiten bis 50 MBit/s unterwegs. «Gerade einmal 11 Prozent beziehen Bandbreiten jenseits der Marke von 500 MBit/s.» Selbst wenn sie die freie Wahl hätten, würden sich nur 27 Prozent für diese Geschwindigkeiten entscheiden.

Wer als Anbieter nur auf Schnelligkeit setze und den Faktor Zuverlässigkeit nachrangig behandle, gehe an den Bedürfnissen der Kunden ein Stück weit vorbei, sagte Deloitte-Partner Dieter Trimmel. «Für Netzbetreiber lohnt es sich, den Aspekt Zuverlässigkeit nicht nur verstärkt in den Fokus der Vermarktung zu stellen, sondern aktiv aufzunehmen - etwa mit umfangreichen und garantierten Serviceversprechen.»

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Medien: RBB-Affäre: Öffentlich-Rechtliche vor Aufräumprozess

Tv & kino

Medien: Staatsanwaltschaft ermittelt in RBB-Affäre um Schlesinger

1. bundesliga

Transfers: Hertha BSC holt Ex-Mainzer Boëtius - Vertrag bis 2025

Games news

Featured: Stray, Nine Noir Lives und Co.: 5 Spiele für Katzenliebhaber:innen zum Weltkatzentag

Familie

Eispreise versechsfacht: Bald keine Sangría mehr? Eiswürfel-Mangel in Spanien

Auto news

Das Land der Rover: Allrad: Falkländer schwärmen von ihren «Arbeitspferden»

Internet news & surftipps

Quartalsbericht: Softbank mit Riesenverlust durch Börsen-Talfahrt

Internet news & surftipps

Kriminalität: Faeser zu Cyberangriffen: Wir hatten bisher «viel Glück»

Empfehlungen der Redaktion

Internet news & surftipps

Umfrage: Zuverlässiges Internet wichtiger als schnelles Internet

Internet news & surftipps

Entscheidung im Bundesrat: Wie lahm darf der Internet-Anschluss sein?

Das beste netz deutschlands

Digitalisierung: Glasfasernetz soll weiter ausgebaut werden

Regional bayern

Digitalisierung: Recht auf «schnelles» Internet: Füracker kritisiert Berlin

Das beste netz deutschlands

5G: Endlich schnelles Internet: Kommunen und Vodafone drücken aufs Tempo

Das beste netz deutschlands

Kolumne: 3G-Abschaltung: Was bedeutet das für Sie?

Internet news & surftipps

Entscheidung des Bunderats: Internet-Grundversorgung: Lahme 10 Mbit/s müssen reichen

Das beste netz deutschlands

Featured: Vodafone GigaNetz: So kommt das superschnelle Internet zu Dir