Serien und Filme auf kleineren Geräten streamen

Auf Unterhaltungselektronik wie den Fernseher entfallen laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) über ein Viertel des Stromverbrauchs eines Haushaltes. Da lässt sich sparen.
Wer auf dem Tablet statt dem Fernseher Serien streamt, spart Strom. © Christin Klose/dpa-tmn

Beim Streaming von Filmen und Serien kann man etwa Strom sparen, indem die Helligkeit des Bildschirms reduziert wird. Und indem man kleinere Geräte nutzt - also die Lieblingsserie auf dem Laptop oder Smartphone statt auf dem Fernseher schaut. Dazu rät Sebastian Klöß vom IT-Branchenverband Bitkom.

Noch ein Tipp: Wer bei neueren Fernsehern auf die Hochkontrast-Funktion (HDR) verzichtet, reduziere ebenfalls den Verbrauch. Ob man in SD-, HD- oder 4K-Auflösung streamt, habe nur Auswirkungen auf den Verbrauch in den Rechenzentren, nicht auf die eigene Stromrechnung, so Klöß.

Etwas Gutes tut man aber auch dann für die Umwelt: Man reduziert seinen CO2-Abdruck.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Kampf zum Erfolg: BVB beendet Mentalitätsdebatte
Tv & kino
Schauspieler: Harrison Ford über Marvel und Spaß
Reise
Urlaub mit Buch: Literaturhotels: Lesen und lesen lassen
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Umfrage: Aufgeschlossenheit für veränderte E-Patientenakten
People news
Mode: Nachhaltig und erfolgreich: Deutsche Schneiderin in New York
Tv & kino
Featured: Knock at the Cabin: Die Erklärung zum neuen Film von M. Night Shyamalan
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen