Ukraine-Hilfe: Die wichtigsten Infos, Kontaktdaten und Anlaufstellen für Geflüchtete

23.03.2022

Ukraine-Hilfe: Die wichtigsten Infos, Kontaktdaten und Anlaufstellen für Geflüchtete

Wie und wo finden ukrainische Geflüchtete jetzt Unterstützung? Wir geben einen Überblick zu den wichtigsten Informationen und Anlaufstellen.

Was müssen geflüchtete Menschen aus der Ukraine bei ihrer Einreise nach Deutschland beachten? Wo können sie sich anmelden? Wo finden sie Unterkünfte? Und wie erhalten sie Unterstützung bei der medizinischen Versorgung oder Familienzusammenführung? Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen.

+++ Hier gibt es den Artikel auf Ukrainisch +++

+++ Hier gibt es den Artikel auf Russisch +++

Erste Schritte auf einen Blick

Einen ersten Überblick über Themen wie Aufenthaltsrecht und Asyl, Unterkunft, Gesundheit und Corona, Schule, Ausbildung und Arbeit bietet die Website des Staatsministeriums für Migration, Flüchtlinge und Integration (auch auf Ukrainisch und Englisch). Hier sind außerdem die wichtigsten Kontaktdaten, Ansprechpartner:innen sowie Möglichkeiten für finanzielle Unterstützung aufgelistet.

Einreise und Aufenthaltserlaubnis

Die Einreise nach Deutschland ist für ukrainische Staatsangehörige mit biometrischem Pass ohne Visum nur für einen Aufenthalt bis 90 Tage erlaubt.

Auch das Schengen-Visum gilt zunächst für 90 Tage und muss anschließend verlängert werden. Wenn geflüchtete Menschen länger als drei Monate in Deutschland bleiben möchten, müssen sie sich also anmelden.

Die Europäische Union hat sich auf ein vereinfachtes Verfahren verständigt, das die Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine erleichtern soll. (hier auf Ukrainisch)

Für eine Aufenthaltserlaubnis genügt deshalb derzeit ein Antrag auf vorübergehenden Schutz bei der Ausländerbehörde der jeweiligen Stadt.

Eine Navigationskarte des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zeigt, welche Ausländerbehörde im jeweiligen Ort zuständig ist.

Hinweise und offizielle Informationen zur Einreise sowie Aufenthaltserlaubnis gibt es auf den Internetseiten

• des Auswärtigen Amts (auf Deutsch, Ukrainisch und Russisch)

• des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (auf Deutsch, Ukrainisch und Russisch)

• des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (auf Ukrainisch, Englisch und Deutsch)

Auf Ukrainisch sind weitere Informationen zur Einreise und zum Aufenthalt auf der Seite Українa zusammengefasst.

Unterkunft, Erstversorgung und Registrierung

Geflüchtete, die nicht bei Freund:innen oder Verwandten in Deutschland unterkommen, wenden sich nach der Einreise am besten an eine Erstaufnahmestelle oder an ein Ankunftszentrum, die mittlerweile in den meisten größeren Städten eingerichtet wurden. Hier können sich Ankommende registrieren und erhalten alle Informationen zum Aufenthaltsverfahren.

Um Sozialhilfe oder Leistungen für die medizinische Versorgung erhalten zu können, benötigen Geflüchtete einen Ankunftsnachweis oder eine Anlaufbescheinigung. Diese werden bei der Registrierung in einer Aufnahmeeinrichtung oder bei der Ausländerbehörde ausgestellt.

Viele Privatperson bieten an, Geflüchtete bei sich zuhause aufzunehmen. Es gibt eine Reihe von Webseiten, die Suchende und Anbieter:innen zusammenbringen. Plattformen wie Unterkunft-Ukraine, Host4ukraine oder Warmes-Bett  bieten die Möglichkeit, nach angebotenen Unterkünften in der Nähe zu suchen und ebenfalls Kontakt zu möglichen Gastgeber:innen aufzunehmen.

Suchdienst für die Familienzusammenführung

Wer auf der Flucht aus der Ukraine von seinen Angehörigen getrennt wurde, wendet sich in Deutschland am besten direkt an den Suchdienst vom Deutschen Roten Kreuz (DKR). Ein Suchdienst in der Nähe wird über die Eingabe der Postleitzahl angezeigt.

Hilfe für alleinreisende Frauen und Kinder

Aktuell treffen auch viele Frauen und Kinder in Deutschland ein, deren männliche Familienangehörige in der Ukraine geblieben sind. Eine gute, vertrauensvolle Anlaufstelle ist das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen. Unter der Nummer 08000 116 016 erhalten Frauen in Not telefonisch kostenlose Beratung. Das geht alternativ auch per E-Mail oder im Online-Chat in 17 möglichen Sprachen, darunter auch Russisch.

Eine direkte Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche mit psychologischer Beratung bietet Krisenchat.de. Hier beraten Therapeuten rund um die Uhr auf Ukrainisch oder Russisch per Chat über SMS, Telegram oder WhatsApp.

Für Kinder aus ukrainischen Heimen, die mit ihren Betreuer:innen einreisen, ist die Kinder- und Jugendhilfe zuständig. Kinder aus der Ukraine, deren Eltern verstorben sind und für die kein:e Sorgeberechtigte:r zuständig ist, finden beim Familiengericht die richtige Anlaufstelle. Bei Fragen ist das örtliche Jugendamt zuständig. Weitere Informationen sind auf der Website des BMI unter Punkt 1.12 aufgelistet.

Medizinische Versorgung von Geflüchteten

Ob Medikamente, psychotherapeutische Behandlung oder Impfschutz: Geflüchtete Menschen haben ein Recht auf medizinische Versorgung und Gesundheitsleistungen. Bund und Länder haben dafür eine Reihe von gesetzlichen Maßnahmen getroffen, um die medizinische Versorgung von Geflüchteten zu verbessern. Informationen und Ratgeberbeiträge bieten zum Beispiel die Bundesärztekammer und das Bundesgesundheitsministerium.

Mobilität: Bus und Bahn für geflüchtete Ukrainer:innen kostenlos

Seit dem 3. März 2022 benötigen Ukrainer:innen, die aus Polen, Tschechien und Österreich mit dem Zug nach Deutschland einreisen, keine Fahrkarte. Die Deutsche Bahn (DB) erleichtert außerdem die Weiterreise in Deutschland mit dem kostenlosen Ticket „helpukraine”. Das Ticket ist in allen DB-Reisezentren und DB-Agenturen in Deutschland erhältlich und gilt für Fahrten im Fern- und Nahverkehr. Zudem können geflüchtete Ukrainer:innen kostenlos Busse und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nutzen. Als Fahrausweis dienen entweder sogenannte „0-Euro-Tickets”, die beispielsweise von der Deutschen Bahn im Fernverkehr ausgestellt werden, oder ein gültiges Ausweisdokument.

Auf der Website der Deutschen Bahn gibt es weitere Informationen auf Deutsch und Ukrainisch.

Geldtransfer aus Deutschland in die Ukraine

Per Auslandsüberweisung bei einer Bank oder per Geldtransfer über verschiedene Anbieter in Deutschland kann Geld an Bekannte, Freunde und Freundinnen oder Angehörige in der Ukraine geschickt werden.

Bei einer Auslandsüberweisung muss bei der Bank lediglich ein Formular ausgefüllt werden. Wichtig: Die Gebühren für Auslandsüberweisungen in die Ukraine können bis zu zehn Prozent der Überweisungssumme betragen. So können beispielsweise bei 1.000 Euro Gebühren von bis zu 100 Euro anfallen.

Geldtransferanbieter wie Western Union, Moneygram oder Wise sind meist eine günstigere Alternative. Allerdings sind auch hier Gebühren für den Transfer möglich, die je nach Wechselkurs und Anbieter variieren. Aber aufgepasst: Durch das Kriegsgeschehen können einige Banken ihren regulären Betrieb nicht durchgehend aufrechtzuerhalten und Probleme haben, das überwiesene Geld in ukrainischen Hryvnia (UAH) auszuzahlen.

Kontoeröffnung in Deutschland

Ist ein längerer Aufenthalt in Deutschland absehbar, brauchen geflüchtete Menschen ein Konto, um Rechnungen bezahlen zu können, aber auch um Sozialleistungen zu empfangen und allgemein am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Dafür muss jede Bank ein Basiskonto anbieten, das Geflüchteten mit einem gültigen Aufenthaltsbescheid zur Verfügung steht.

Antworten auf viele Fragen des alltäglichen Lebens stellt die Verbraucherzentrale bereit, die es deutschlandweit in jedem Bundesland gibt. Die Organisation berät kostenlos zum Beispiel bei rechtlichen Fragen zu Rechnungen, Verträgen, Bankkonten und Versicherungen.

#EveryoneConnected: Kostenfreie Services und Soforthilfe von Vodafone

Die meisten Netzbetreiber und Kommunikationsdienstleister ermöglichen derzeit kostenlose Telefonate und SMS aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz in die Ukraine. Auch Roaming innerhalb der Ukraine ist kostenfrei. Darüber hinaus hat Vodafone in den vergangenen Wochen eine Reihe weiterer Maßnahmen für die Soforthilfe umgesetzt. Geflüchtete Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren können zum Beispiel deutschlandweit an vielen Bahnhöfen und in den Vodafone-Shops kostenfreie SIM-Karten erhalten und unbegrenztes Datenvolumen nutzen. Hier gilt zu beachten, dass die Gratis-SIM mit der Landeseinwahl 0049 beginnt. Bei einem Anruf in die Ukraine ist die Vorwahl 0038 vor die Telefonnummer einzugeben.

Organisationen, die ukrainische Geflüchtete aufnehmen, stellt Vodafone außerdem kostenlose GigaCubes zur Verfügung. die mehrere hundert Menschen in den Einrichtungen mit WLAN versorgen.

Alle Informationen und Updates zur Ukraine-Hilfe von Vodafone sind in unserem News-Ticker gelistet.

Vodafone stellt Ukrainer:innen außerdem verschiedene interne Beschäftigungsmöglichkeiten zu Verfügung. Ein beschleunigter Bewerbungsprozess ist unter diesem Vodafone-Bewerbungsangebot in den Bereichen Technologie, Unternehmensfunktionen, Marketing uvm. möglich.

Weitere Anlaufstellen und Kontaktdaten für Geflüchtete

Neben der ukrainischen Botschaft in Berlin gibt es in weiteren deutschen Städten Vertretungen der Ukraine. General- und Honorarkonsulate sind in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Mainz und Stuttgart ansässig. Eine Übersicht der Adressen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten hat das Auswärtige Amt aufgelistet.

Viele wichtige Antworten zur Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine fasst das Ministerium für Migration, Flüchtlinge und Integration in einem PDF zusammen (Download). Diese Informationen gibt es auch online auf Ukrainisch.

Und nicht vergessen:

• Polizei: 110

• Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

Dieser Artikel Ukraine-Hilfe: Die wichtigsten Infos, Kontaktdaten und Anlaufstellen für Geflüchtete kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janette Baumann

Weitere News

Top News

Formel 1

Sport Formel 1: Alfa-Pilot Zhou: Unfall von Silverstone ist Vergangenheit

Musik news

Konzert: Johnny Depp und Jeff Beck bei Konzert in Offenbach umjubelt

Tv & kino

Hollywood: Starbesetzter Trailer für «Amsterdam»-Thriller im Netz

People news

Hochzeit: Finanzminister Lindner heiratet standesamtlich

Internet news & surftipps

Internet: «Lockdown Mode»: Mehr Schutz für Apple-Geräte

Internet news & surftipps

Online-Handel: Kartellamt mit härterer Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon

Das beste netz deutschlands

Science-Fiction-Rollenspiel: «Citizen Sleeper»: Ein Überlebenskampf im Weltraum

Auto news

Urteil: Gemeinde haftet für Beschädigung am Auto durch Astbruch

Empfehlungen der Redaktion

Das beste netz deutschlands

Featured: #EveryoneConnected: News zur Ukraine-Hilfe von Vodafone

Handy ratgeber & tests

Featured: „Protected by Android”: Googles Sicherheitslabel soll Dein Handy sicherer machen

Regional niedersachsen & bremen

Ausländeramt: Online-Anträge für Ukraine-Flüchtlinge möglich

Das beste netz deutschlands

Featured: Gemeinsam gegen graue Flecken: Vodafone und Telekom schließen Funklöcher

Handy ratgeber & tests

Featured: Neue Power für Dein Smartphone: Mach den Samsung Akku-Check

Das beste netz deutschlands

Featured: Допомога Україні: найважливіша інформація, контактні дані та контактні пункти для біженців

Tv & kino

Featured: Moonfall streamen: Bei welchem Streamingdienst startet der Katastrophenfilm?

Das beste netz deutschlands

Featured: GigaGreen Repair Service: Rette Dein kaputtes Smartphone mit Vodafone