iPhone 14 Pro: Das musst Du zum Always-on-Display wissen

Mit seinen neuen Topmodellen hat Apple ein Feature eingeführt, das Android-Nutzer:innen schon seit längerer Zeit kennen: das Always-on-Display. Damit kannst Du auf dem Sperrbildschirm von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max bestimmte Informationen einsehen, ohne das Gerät entsperren zu müssen.
iPhone 14 Pro: Das musst Du zum Always-on-Display wissen © Apple

iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max: Die Pro-iPhones im Hands-on

Was zeichnet die praktische Funktion im iPhone aus? Kann das Always-on-Display von Apple vielleicht sogar mehr als die Konkurrenz? Das und alles, was Du zur Display-Nutzung beim iPhone 14 Pro (Max) wissen musst, haben wir hier für Dich zusammengetragen.

So funktioniert das Feature im iPhone 14 Pro (Max)

Das zeigt das Always-on-Display an – und das nicht

Dank des Always-on-Displays auf dem iPhone 14 Pro und dem iPhone 14 Pro Max kannst Du auf dem Sperrbildschirm zahlreiche Informationen anzeigen lassen. Dazu gehören zum Beispiel die Zeit, ein Wallpaper – und zahlreiche Widgets, die iOS 16 auf dem Sperrbildschirm unterstützt. Auch Aktivitäten kannst Du Dir bei Bedarf in Echtzeit anzeigen lassen.

Wenn das Feature aktiviert ist, dunkelt iOS das Wallpaper ab und zeigt die oben genannten Informationen an. Andere Elemente des Sperrbildschirms siehst Du hingegen nicht – zum Beispiel die Informationen der Statusleiste, die Taschenlampe oder die Shortcuts für die Kamera.

Wie das in der Praxis aussieht, demonstriert das folgende Video:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Technische Voraussetzungen für das Always-on-Display

Apple hat dem iPhone 14 Pro (Max) ein besonderes Display spendiert, das die Always-on-Funktion möglich macht. Es passt seine Bildwiederholfrequenz an die Inhalte auf dem Display an. Diese Funktion gibt es bereits bei älteren iPhone-Modellen – allerdings variieren die Frequenzen hier nur zwischen 120 Hertz und 10 Hertz.

Für das Display des iPhone 14 Pro (Max) liegt der Bereich zwischen 120 Hertz und 1 Hertz. Bei einer Bildwiederholfrequenz von 1 Hertz wird das Bild nur ein einziges Mal pro Sekunde neu geladen – was sehr energiesparend ist. Zusätzlich werden die Pixel des Bildschirms, die schwarz erscheinen, ganz abgeschaltet. Das trägt ebenfalls zur Energieeffizienz bei.

Kürzere Akkulaufzeit durch Always-on-Display?

Du musst trotz Always-on-Display keine merklich kürzere Akkulaufzeit in Kauf nehmen. Dafür hat Apple mit den oben genannten technischen Voraussetzungen gesorgt. Im direkten Vergleich hat das iPhone 14 Pro sogar eine etwas längere Akkulaufzeit als das Vorgängermodell iPhone 13 Pro. Dazu tragen neben dem neuen Display auch andere Faktoren bei: zum Beispiel der energieeffiziente Chip A16 Bionic und ein eventuell größerer Akku. (Hierzu macht Apple offiziell keine konkreten Angaben.)

Auch wenn der Effekt wahrscheinlich gering ist: Wenn Du Energie sparen willst, solltest Du das Always-on-Display ausschalten.

Diese Modelle unterstützen das Display-Feature

Aktuell (Stand: Herbst 2022) steht das Always-on-Display exklusiv auf zwei Modellen zur Verfügung: dem iPhone 14 Pro und dem iPhone 14 Pro Max. Nur diese beiden Modelle bieten derzeit die für das Feature erforderliche Display-Hardware.

» Hier kannst Du alle Modelle des iPhone 14 bestellen «

Entsprechend wird das Always-on-Display leider nicht per Update auf ältere Geräte wie das iPhone 13 Pro kommen. Die Nachfolgemodelle des iPhone 14 dürften das Feature aber ebenfalls bieten.

Was hältst Du vom Always-on-Display im iPhone 14 Pro (Max)? Ist es ein Feature, das Dir bisher beim iPhone gefehlt hat? Teile uns Deine Meinung gerne in einem Kommentar mit!

Dieser Artikel iPhone 14 Pro: Das musst Du zum Always-on-Display wissen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: WM-Mut durch Wembley-Revanche: Flick verlangt Antworten
Tv & kino
Verstorbene Schauspielerin: Tod von Louise Fletcher: «Eine der absolut Größten»
Internet news & surftipps
Software: SAP und Abu Dhabi wollen stärker zusammenarbeiten
People news
Erich-Kästner-Preis: Teresa Enke für Entstigmatisierung von Depression geehrt
Tv & kino
Herbig-Film über Fall Relotius: Bully: «Ich konnte mir die Flunkerei einfach nicht merken»
Internet news & surftipps
Energie: IT-Systeme des Bundes weiterhin nicht umweltfreundlich
Handy ratgeber & tests
Featured: watchOS 9: Diese Neuerungen bringt das Apple-Watch-Update mit
Mode & beauty
Klare Kante: Mailänder Fashion Week: Etros Neuer überzeugt beim Debüt
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 16: Diese Neuerungen bringt das Update auf Dein iPhone
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 16: Sperrbildschirm – so richtest Du ihn ein
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.1: Diese Optimierungen bringt das Update auf Dein iPhone
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 und iPhone 14 Plus: Hands-on, Specs und erster Eindruck
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 vs. Galaxy S22: Die Basismodelle im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Pro sein ist alles: Die iPhone-14-Reihe im Test
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max: Welches Flaggschiff bietet was?
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 Pro Max vs. Galaxy S22 Ultra: Das unterscheidet die Flaggschiffe von Apple und Samsung