5G Premiere auf dem Oktoberfest: Vodafone erwartet Datenrekord

O‘zapft is! Nach zwei Jahren Pause ist das Münchener Oktoberfest zurück. Bei Deutschlands größtem Volksfest werden nicht nur hunderttausende Besucher:innen erwartet, sondern auch neue Datenrekorde. Damit der Datendurst gestillt werden kann, hat Vodafone für die Wiesn 2022 so viel Mobilfunk-Technik aufgefahren wie noch nie – erstmals auch mit der neuen Mobilfunk-Generation 5G+.
5G Premiere auf dem Oktoberfest: Vodafone erwartet Datenrekord

Lederhose, Dirndl und bayerische Köstlichkeiten haben auf dem Münchener Oktoberfest Tradition – genauso wie steigende Datenmengen, die während des Volksfestes durch die Mobilfunknetze rauschen. Damit die Besucher:innen der 187. Wiesn problemlos Fotos, Videos, Statusmeldungen, Sprach- und Textnachrichten versenden können, hat Vodafone mit zusätzlicher Mobilfunk-Technik vorgesorgt. Dank 5G+ können sie ihre Eindrücke noch schneller und zuverlässiger mit Freund:innen, Follower:innen und der Familie teilen.

90 zusätzliche Antennen an 21 Wiesn-Standorten

Mit Blick auf die Datenströme der vergangenen Wiesn hatte vor allem die Netz-Versorgung Priorität. Beim Oktoberfest 2019 wurden in nur zwei Wochen rund 70 Terabyte Daten über das Mobilfunknetz von Vodafone übertragen. In diesem Jahr erwarten die Planer:innen eine Verdoppelung des Datenvolumens und haben deshalb so viele temporäre Stationen aufgebaut wie noch nie. 90 zusätzliche Antennen an 21 Standorten sorgen auf der 42 Hektar großen Theresienwiese für ausreichend Kapazität. Darunter funken 13 Standorte mit der neuesten Mobilfunk-Technologie 5G Standalone (5G+), die das Echtzeit-Netz der Zukunft auf das Festgelände bringt.

Erstmals 5G+ auf dem Münchener Oktoberfest 

„Der technische Aufwand für diese Sonderversorgung ist gewaltig. Auf eine eher kleine Fläche bringen wir das Maximum an Kapazität. Nur so lässt sich der tägliche Datenfluss von mehreren Terabyte bewältigen“, erklärt Vodafone Technik-Chefin Tanja Richter.

Ein Grund für die zunehmenden Datenströme sei vor allem, dass immer mehr hochauflösende Videos über Instagram, TikTok und andere Social-Media-Kanäle geteilt und aufgerufen werden. Genau dafür ist das Vodafone-Netz in diesem Jahr bestens gerüstet – denn erstmals steht für die Datenübertragung das 5G-Netz und das besonders schnelle 3,5 Gigahertz Frequenzband zur Verfügung.

Sechs Wochen Arbeit für 30 Vodafone-Techniker:innen

Seit 1998 baut Vodafone für die Wiesn ein temporäres Netz auf, um Besucher:innen mit stabilem, schnellem Mobilfunk zu versorgen. Das Münchener Oktoberfest ist für Netzbetreiber immer wieder eine besondere Herausforderung – allein schon aus logistischer Sicht. Die Stationen, die außerhalb Münchens gelagert sind, werden mit mehreren Transportern zum Festgelände befördert und dort installiert. Ab August waren 15 Teams mit jeweils zwei Mitarbeitenden sechs Wochen lang damit beschäftigt, die zusätzlichen Stationen zu installieren. Den Arbeiten gingen bereits seit März umfangreiche Planungen voraus.

5G+ im Alltag: Netzausbau in München schreitet voran

Während Vodafone die Stationen auf der Theresienwiese nach dem Oktoberfest wieder abbaut, verdichtet sich das bestehende Mobilfunknetz in der bayerischen Landeshauptstadt weiter. Bis Mitte 2023 will Vodafone insgesamt 127 weitere Bauprojekte in München realisieren, darunter 89 5G-Projekte mit zwei neuen 5G-Stationen. So möchte der Düsseldorfer Netzanbieter nicht nur Funklöcher schließen und das bestehende Netz verbessern, sondern auch 5G+ an mehr Orte der Stadt bringen. Aktuell funkt die fünfte Mobilfunk-Generation in München an 234 Standorten – die ersten 71 davon bereits mit 5G+. In den nächsten zwölf Monaten wird Vodafone 46 bestehende Standorte zu 5G-Stationen aufwerten, indem dort erstmals 5G-Technologie installiert wird. Darüber hinaus erhalten 41 vorhandene Breitband-Stationen zusätzliche Antennen, um die Kapazitäten im jeweiligen Einzugsgebiet zu erhöhen.

Das bestehende LTE-Netz von Vodafone erreicht derweil bereits 99,9 Prozent der Münchener:innen und soll ebenfalls weiter optimiert werden. Bis Mitte 2023 sollen in diesem Bestandsnetz 38 Bauprojekte umgesetzt werden, um Funklöcher zu schließen, die Zuverlässigkeit zu erhöhen und letztendlich noch schnellere mobile Datendienste zu ermöglichen.

Surfst Du unterwegs schon mit einem 5G-Smartphone und hast bereits Erfahrungen mit der neuen Netz-Technologie 5G+ gemacht? Erzähl uns, wann und wo Du im Alltag nicht auf superschnelles Internet verzichten möchtest!

Dieser Artikel 5G Premiere auf dem Oktoberfest: Vodafone erwartet Datenrekord kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janette Baumann
Weitere News
Top News
Tv & kino
Fernsehen: Ex-RTL-Manager wird ProSiebenSat.1-Chef
Fußball news
Untersuchung: Bericht: Systematische Belästigung von US-Fußballerinnen
Tv & kino
Fernsehen: ProSiebenSat.1-Chef Rainer Beaujean geht
Tv & kino
Featured: Stimmen in Encanto: Daher kennst Du die deutschen Synchronsprecher:innen
Auto news
Maserati Gran Turismo: Schön elektrisch
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Empfehlungen der Redaktion
Das beste netz deutschlands
Featured: 5G auf den Cannstatter Wasen: Vodafone bringt neueste Mobilfunk-Technik aufs Volksfest
Das beste netz deutschlands
Featured: 5G und Narrowband IoT machen Vodafone fit für die Zukunft
Das beste netz deutschlands
Featured: 5G-Solitaire-Parfum versprüht die Magie von Echtzeit: 5G+ für die Sinne
Das beste netz deutschlands
Featured: 5G-Straßenlaternen in Köln: Vodafone bringt unsichtbare Mobilfunk-Technik ans Netz
Das beste netz deutschlands
Featured: Was ist 5G?
Das beste netz deutschlands
Featured: Hol Dir jetzt das Echtzeit-Netz: Vodafone bringt Giga 5G+ nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Mit Giga 5G+ in die Gigabit-Zukunft: Was das Echtzeit-Netz möglich macht
Das beste netz deutschlands
Featured: 5G+ an der Schiene: Vodafone und Deutsche Bahn bringen schnelles Netz in die Züge