Hassbeiträge: Minister wollen soziale Netzwerke bestrafen

02.06.2022 Die Justizminister der Länder sind sich einig: Werden Hassbeiträge auf sozialen Netzwerken nicht vom Betreiber so schnell wie möglich gelöscht, drohen strafrechtliche Konsequenzen.

Auf dem Bildschirm eines Smartphones sind die Hashtags Hass und Hetze in einem Twitter-Posting zu sehen. © Fabian Sommer/dpa

Die Justizminister der Länder wollen Betreiber großer sozialer Netzwerke bestrafen, wenn diese Hassbeiträge nicht zeitnah löschen. Der Bund solle prüfen, inwieweit dies rechtlich möglich ist.

Es gehe um strafbare Inhalte, die den Unternehmen zum Beispiel durch Beschwerden bekannt sind, aber trotzdem nicht rasch gelöscht werden. Bisher liege der Fokus des Strafrechts auf den Verfassern, die Betreiber der Netzwerke müssten höchstens Bußgelder zahlen.

«Das zahlen die alles aus der Portokasse», sagte Eisenreich. Es sei nicht in Ordnung, dass die Unternehmen von den Gewinnen profitierten und die Probleme Demokratie und Rechtsstaat überließen.

Auf die Forderung nach einer bundesweiten Meldestelle für Hasskommentare, wie von Hamburgs Justizsenatorin Anna Gallina (Grüne) vorgeschlagen, konnten sich die Länderminister dagegen nicht einigen. Stattdessen sollen vorhandene Angebote der Länder verbessert und in einem leicht auffindbaren Online-Portal aufgelistet werden. Der bayerische Justizminister kündigte an, in etwa zwei Wochen ein Angebot für die Menschen im Freistaat vorzustellen. Dafür wolle man die baden-württembergische Meldestelle «Respect!» mitnutzen.

© dpa

Weitere News

Top News

Champions league

Supercup: Wunderreise vorbei: Frankfurt verliert gegen Real Madrid

People news

Leute: Barmherziger Beobachter menschlicher Komödie: Sempé ist tot

Mode & beauty

Sonnenschutz: Können Haare Sonnenbrand bekommen?

Tv & kino

TV: "Der Barcelona-Krimi": Clemens Schick ermittelt wieder

People news

Prozesse: Boris Becker gegen Oliver Pocher am 15. November vor Gericht

Auto news

Freze Froggy EV Beachster: Zugiger Zwerg

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Justizministerkonferenz: Minister einig gegen Internet-Hass, nicht beim Schwarzfahren

Regional bayern

Justizministerkonferenz: Minister einig gegen Hass im Netz, Streit beim Schwarzfahren

Regional bayern

Staatsregierung: Bayern will Beratungsstelle für Opfer von Hass im Netz

Internet news & surftipps

Internet: Hassbeiträge: Auch Betreiber sozialer Netzwerke bestrafen?

Regional bayern

Internet: Land: Soziale Plattformen bei Hassbeiträgen bestrafen

Regional bayern

Justizministerkonferenz: Diskussion über Hass im Internet und Menschenhandel

Regional hamburg & schleswig holstein

Wohnen: Gallina will ukrainische Flüchtlinge vor Mietwucher schützen

Regional sachsen anhalt

Internet: Justizministerin fordert Bundeshilfe für Digitalisierung