Game Changers: G2 Gozen gewinnt erste Valorant-WM für Frauen

Der erste Valorant-Weltmeistertitel der Game-Changers-Geschichte geht an G2 Gozen. Im Endspiel besiegte das Team der Berliner E-Sport-Organisation die US-Amerikanerinnen von Shopify Rebellion GC.
Die Königinnen von Valorant kommen aus Europa: G2 Gozen haben die Weltmeisterschaft in Berlin gewonnen. © Gerald Matzka/dpa

G2 Gozen ist an der Spitze angekommen: Das Frauenteam der Berliner E-Sport-Organisation hat das Finale der Valorant Game Changers Championship mit 3:2 gegen Shopify Rebellion GC gewonnen.

«Oh mein Gott! Dieser Sieg bedeutet alles», sagte G2s Anastasiya «Glance» Anisimova mit Freudentränen in den Augen nach dem Sieg.

Game Changers: G2 feiert Titel bei Heim-WM

Für G2 Gozen ist es ein Start-Ziel-Sieg bei der ersten Valorant-WM für weibliche und nicht-binäre Spielerinnen. Im gesamten Turnier blieb das Team ungeschlagen, besiegte auf dem Weg zum Triumph mit Shopify Rebellion GC, Cloud9 White und Team Liquid Brazil die nachfolgenden Plätze Zwei bis Vier der abschließenden Rangliste.

Das Finale war dabei aber ein echter Kraftakt. Nach Niederlagen auf den ersten beiden Maps Pearl (9:13) und Bind (9:13) sah es zunächst nicht nach der WM-Party für G2 aus. Zu viele eigene Fehler und ein stark aufspielendes Shopify Rebellion ließen G2 verzweifeln.

Valorant-WM: G2 Gozen dreht das Spiel

Mit dem Rücken zur Wand folgte nicht nur ein Comeback der Extraklasse, sondern eine Machtdemonstration. Angefeuert von den Fans im Berliner LEC-Studio spielte sich G2 in einen Rausch, in dessen Folge die drei abschließenden Maps der Best-of-Five-Serie - Ascent (13:3), Icebox (13:2) und Breeze (13:5) - nicht nur gewonnen, sondern dominiert wurden.

Für die Spielerinnen von G2 war das Comeback keine Überraschung, wie Petra «Petra» Stoker nach dem Match sagte: «Wir wissen, dass wir immer zurückkommen können, und das haben wir auch getan.»

Für G2 Gozen ist der Erfolg auch eine Genugtuung. Nachdem die E-Sportlerinnen über ein Jahr die Valorant-Szene der EMEA-Region (Europa, Afrika und Nahost) angeführt hatten, verloren sie im Oktober das Challengers-Finale gegen Guild X. Durch den Championship-Sieg sitzen sie jetzt jedoch wieder auf dem Valorant-Thron - allerdings nicht nur in Europa, sondern weltweit.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Flick bleibt Bundestrainer: «Volles Vertrauen»
Musik news
Kultur: Benefizkonzert in Hamburg für den Nachwuchs
Internet news & surftipps
Politik: Meta untersagt Diskussion strittiger Themen am Arbeitsplatz
People news
Leute: Komiker Roberto Benigni bei Papst Franziskus
Gesundheit
Beschwerden drohen: Fruktoseintoleranz: Auf Light-Produkte besser verzichten
Auto news
Kein Versicherungsschutz: Vorsicht bei Hoverboards und Co.
Tv & kino
Featured: Dragon Age: Absolution – Alle Infos zur Netflix-Videospiel-Serie
Handy ratgeber & tests
Featured: Gaming-Gadgets für Weihnachten: Die besten Geschenke für Videospiel-Fans
Empfehlungen der Redaktion
E sport
Championship in Berlin: Game Changers: G2 Gozen besiegt Cloud9 White bei Valorant-WM
E sport
Deutsche Spielerin roxi raus: Game Changers: G2 Gozen steht im Finale der Valorant-WM
E sport
Deutsche roxi bei WM dabei: Guild X gewinnt Game-Changers-Titel, Sieg gegen G2 Gozen
E sport
G2 sichert sich WM-Platz: Valorant Game Changers: G2 Gozen besiegt Guild X im Duell
E sport
Mit deutscher Spielerin roxi: Valorant Game Changers: G2 Gozen und Guild X siegen
E sport
Mit deutscher Spielerin roxi: Game Changers: Guild X startet mit Pleite bei Valorant-WM
E sport
Angry Titans auf Platz vier: Valorant Regional Finals: FUT Esports feiert Turniersieg
E sport
Für Frauen und Nonbinäre: Riot Games: 2023 kein «Game Changers» für LoL in Europa