Valorant Game Changers EMEA erhält neues Turniersystem

Die für weibliche und nicht-binäre Menschen bestimmte Turnierserie Valorant Game Changers wird in Europa ausgebaut. Neben einer Liga mit 16 Teams gibt es auch ein neues Qualifikationssystem.
Für die Valorant Game Changers in EMEA gibt es im kommenden Jahr eine Liga mit 16 Teams. © Gerald Matzka/dpa

In der EMEA-Region (Europa, Afrika und Nahost) waren in der abgelaufenen Saison über eine offene Qualifkation noch jeweils 128 Teams in jede Serie gelangt. Ab dem kommenden Jahr wird das System aufgeteilt: An der Spitze der Pyramide steht eine Liga mit 16 Teams, zu der die vier besten dieses Jahres bereits qualifiziert sind.

Der Rest der Startliste wird über die neue Contenders-Serie bestimmt. Eine offene Qualifikation bleibt dort erhalten, dazu können sich Teams auch über regionale Turniere qualifizieren. Zum Format der EMEA-Liga sowie der Contenders-Serie machte Riot noch keine Angaben.

Auch unterhalb der Ligen soll es im Game-Changers-System Unterstützung geben. In einem als «Emergents» bezeichneten Discord-Server werde eine offene Community mit Ranglisten geschaffen. Zur weiteren Förderung werden bekannte Valorant-Persönlichkeiten dazu als «Academy» Lerninhalte bereitstellen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Transfermarkt: Ronaldo dementiert Einigung mit Al-Nassr: «Das stimmt nicht»
People news
Royals: Harry und Meghan: Preis für Engagement gegen Rassismus
Tv & kino
Featured: Operation Fortune streamen: Der Actionfilm mit Jason Statham im Heimkino
Wohnen
Zusammen günstig bauen: Wie Städte gemeinschaftliches Wohnen fördern
Das beste netz deutschlands
Featured: GIF erstellen mit iPhone: Per Live-Funktion, WhatsApp oder Kurzbefehl-App
Tv & kino
Talkshow: Kurt Krömer: Mein Körper hat «Chez Krömer» abgestoßen
Internet news & surftipps
Internet: Ukraine, WM, Olympia: Corona fliegt aus den Google-Charts
Das beste netz deutschlands
Featured: Collagen mit dem iPhone erstellen: Wie es geht und welche Apps die besten sind
Empfehlungen der Redaktion
E sport
Für Frauen und Nonbinäre: Riot Games: 2023 kein «Game Changers» für LoL in Europa
E sport
League of Legends: BIG verpflichtet LoL-Team mit Frauen und nonbinären Menschen
E sport
Deutsche roxi bei WM dabei: Guild X gewinnt Game-Changers-Titel, Sieg gegen G2 Gozen
E sport
Valorant Champions Tour 2023: Partner für neue Valorant-Liga ohne G2, FPX und Acend
E sport
Mit deutscher Spielerin roxi: Valorant Game Changers: G2 Gozen und Guild X siegen
E sport
Deutsche Spielerin roxi raus: Game Changers: G2 Gozen steht im Finale der Valorant-WM
E sport
League of Legends: LEC ändert Format - türkische und russische Liga degradiert
E sport
Nach nur einem Jahr: Riot Games beendet Ligen für LoL Wild Rift außerhalb Asiens